1. Fußballclub Pirna e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 4.ST

1. FC Pirna   Heidenauer SV
1. FC Pirna 2 : 3 Heidenauer SV
(0 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisliga   ::   4.ST   ::   22.09.2018 (12:15 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Alexander Viol, Jonas Neumann

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (20.min) - Heidenauer SV
0:2 (46.min) - Heidenauer SV
1:2 (47.min) - Jonas Neumann
1:3 (53.min) - Heidenauer SV
2:3 (58.min) - Alexander Viol

Erstes Heimspiel...

...und dann gleich unser Angstgegner Heidenau. Das Spiel fand auf dem Rasenplatz statt, weil der Kunstrasen am Wochenende überarbeitet wurde.
Wir begannen das Spiel mit der gleichen Aufstellung wie in Possendorf. Mauz und Leon sollten in der Abwehr wenig zulassen, Finn, Jonas und Maurice im Mittelfeld das Spiel kontrollieren und Dominik und Mohammed im Sturm für Gefahr sorgen. Im Grunde lief das Spiel gut an. Wir hatten auch in der ersten Halbzeit gute Chancen, die wir leider aufgrund des wirklich guten Torhüters aus Heidenau nicht nutzen konnten. Es gab allerdings auch viele Unkonzentriertheiten im Spiel, was wir so nicht gewohnt sind von den Jungs. In der 20. Minute konnte Heidenau einen Fehler in der Abwehr zum 0:1 Führungstreffer nutzen. Denn auch sie hatten natürlich in der ersten Hälfte einige Chancen, aus denen sie allerdings, ebenfalls aufgrund der guten Leistung von Tim, nur diesen einen Treffer erzielen konnten.

In der Halbzeit wurde leidenschaftlich die halbherzige Spielweise angesprochen, die Aufgrund der gezeigten Leistung von Heidenau gar nicht so recht nachzuvollziehen war. Spielerisch hätten wir Heidenau viel mehr kontrollieren können. Auch wurde viel zu viel durch die Mitte gearbeitet.

Nach der Pause gestaltete sich das Spiel weiterhin recht ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, aber bis zur 45. Minute passierte nichts Nennenswertes. Nach dem dann fallenden 0:2 Rückstand kamen unsere Jungs dann doch noch einmal ins Spiel und konnten durch Jonas den Anschlusstreffer erzielen. Das Spiel wurde noch einmal spannend. Heidenau nutze leider in der 53. Minute eine weitere Chance, um das 1:3 nachzulegen. Das Ergebnis konnte in der Folge durch Alex nur noch einmal auf 2:3 verkürzt werden.

Es gab sogar noch Chancen für das 3:3 und am Ende ist das 2:3 für Heidenau sicherlich mindestens als schwerer Arbeitssieg zu bezeichnen. Für diesen Sieg können Sie sich bei Ihrem Torhüter bedanken, der auch in der zweiten Hälfte der beste Heidenauer auf dem Platz war.

Fazit: Heidenau kann von unseren Jungs besiegt werden, wenn auf und neben dem Platz ruhig, konzentriert und motivierend zur Sache gegangen wird.

 


Quelle: Trainerteam

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna