1. Fußballclub Pirna e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 11.ST

1. FC Pirna   Wese./Wehl./Graupa
1. FC Pirna 3 : 0 Wese./Wehl./Graupa
(1 : 0)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   11.ST   ::   02.12.2018 (11:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dominik Meyer, John-Marvin Klunker, Florian Merzdorf

Assists

Till Schwerdtfeger

Torfolge

1:0 (7.min) - John-Marvin Klunker
2:0 (60.min) - Florian Merzdorf per Weitschuss
3:0 (67.min) - Dominik Meyer (Till Schwerdtfeger)

Kein Stimmungsaufheller

Nach dem in der letzten Woche unser Spiel gegen Kreischa ausgefallen war, traten wir heute noch einmal an. Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr begrüßten wir die Jungs der SpG Wesenitztal/Wehlen/Graupa bei uns auf dem Platz. Gemäß der Tabellensituation eigentlich eine klare Sache.

Das Spiel begann auch recht ansehnlich und viel versprechend. Wir gingen sofort in den Angriff über, erspielten uns Chancen und schossen nach sieben Minuten ein Tor. JM bekam einen abgewehrten Ball vor die Füße, fackelte nicht lange und schoss diesen von der Strafraumgrenze flach in die lange Ecke. Ein Auftakt nach Maß. Doch dann hörte die FC-Truppe auf, Fußball zu spielen. Obwohl es kalt war, bewegte sich kaum einer in die freien Räume, fast jeder Ball versprang und viele Pässe gingen daneben. Die Jungs verloren sich im Klein-Klein und zeigten keine klaren Aktionen mehr. Meine Hochachtung vor den Fans, die sich diesen Kick trotz einsetzendem Regen so zahlreich antaten. Zum Ende dieser ersten Halbzeit wurde der Gegner in seinem Spiel nun auch mutiger. Doch außer einer richtigen guten Torchance, wo der Spieler allein vorm Tor, zu unserem Glück, doch vorbei schob, war Graupe nicht in der Lage, Marians Tor gefährlich zu werden.

Nach dem Pausentee ging es erst einmal im selben Trott weiter. Nun drückte auch das Wetter auf die Stimmung, denn der Regen wurde immer kräftiger. Mit unseren Einwechslungen und Umstellungen nach zwanzig Spielminuten dieses zweiten Durchgangs ging dann endlich ein Ruck durch die Truppe. Jetzt spürte man wenigstens wieder einen gewissen Zug zum Tor und es wurden wieder mehr Abschlüsse gesucht. Gleich fiel auch das nächste Tor. Merze erzielte mit einem schönen Fernschuss das 2:0. Dome machte dann sieben Minuten später den Deckel drauf. Nach Zuspiel von Till überwand er mit einem straffen Schuss den gegnerischen Keeper. Nun wartete fast jeder nur noch auf den Schlusspfiff, um schnell ins Warme und Trockene zu kommen.

Dies war kein Spiel, an das man sich gerne erinnern wird. Aber drei Punkte sind drei Punkte. Nun freuen wir uns auf die Hallensaison. Am 16.03.19 geht es dann wieder auf dem Platz um Punkte. Da findet der Nachholer gegen Kreischa statt.


Quelle: Volker
Zurück
Das Wetter in Pirna