1. Fußballclub Pirna e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 16.ST (2018/2019)

1. FC Pirna   TSV Kreischa
1. FC Pirna 2 : 1 TSV Kreischa
(1 : 1)
D-Junioren   ::   Kreisliga   ::   16.ST   ::   18.05.2019 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Kegel, Mahmoud Ali

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (22.min) - Mahmoud Ali
1:1 (28.min) - TSV Kreischa
2:1 (34.min) - Florian Kegel

Man wollte es wohl spannend machen!

An der Linie könnten wir auch mal ohne diese Spannung leben. Mal wieder ein Heimspiel. Zuhause musst Du die Punkte holen, heißt eine Fussball-Devise.  Nun, unsere Jungs leben das in dieser Saison anders. Während wir Auswärts auf dem zweiten Platz der Tabelle stehen, rangieren wir Zuhause auf einem Abstiegsplatz. Vielleicht gut, dass unser heutiger Gegner Kreischa es genau anders hält. Zuhause sehr stark, ließ das Team Auswärts viele Punkte liegen.

Wir starteten mit der gleichen Aufstellung wie letzte Woche gegen Pesterwitz. Maurice und Finn sollten in der Abwehr für eine sichere Basis sorgen, Flo im zentralen Mittelfeld mit Alex und Jonas auf den Außenpositionen das Spiel kontrollieren und vorn unsere Ali-Brüder Mohammed und Mahmud für Torgefahr sorgen.

Auf der Ersatzbank hatten wir mit Leon, Dominik und Tim für jeden Bereich starke Ergänzung bereitstehen.

Das Spiel selbst fand dann mehr oder weniger zwischen den Strafräumen statt. Wir fingen recht nervös an und es wurden zu Beginn einige Zweikämpfe unnötig geführt. Nach ca. einer viertel Stunde begannen wir unser Spiel durchzusetzen und es gelang uns auch, gute Angriffe zu gestalten. Einen dieser nutzte Mahmud, welcher aufgrund guter Trainingsleistungen heute die Kapitänsbinde trug, zum 1:0. Leider bekammen wir trotz der Führung nicht das nötige Selbstvertrauen in unser Spiel und so kam es, dass die Gäste aus Kreischa mit einem Konter schon nach wenigen Minuten den Ausgleich erzielen konnten.

So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit. In selbiger wurde angesprochen, dass wir uns auf unser Spiel und unsere Stärken konzentrieren sollten und uns nicht der Nervosität des Gegners anpassen wollen. Auch spielten wir in den zweiten 30 Minuten mit dem Wind, was zusätzlich für Unterstützung sorgen sollte. Abschlüsse auch aus etwas weiterer Distanz sollten gesucht werden.

Das Spiel wurde in der zweiten Hälfte auch merklich besser. Keine fünf Minuten nach dem Anpfiff fasste sich Flo direkt ein Herz und zog einfach mal flach ab. Und schon war der Ball über der Linie und wir gingen in Führung. Weitere gute bis sehr gute Chancen wurden danach nicht genutzt oder vom Tormann aus Kreischa vereitelt. In der Folge gab es einige Freistoßsituationen vor unserem Tor, über die man zum Teil auch durchaus hätte streiten können. Und dann gab es noch einen Handneunmeter, weil Koli der Ball vom Boden an die Hand springt. Ob man das in der D-Jugend als Handspiel ahnden muss, ist fraglich. Aber gut, der Schiedsrichter hatte es gepfiffen und somit mussten sich die Jungs dieser Situation stellen. Allen voran natürlich Jonas, der glücklicherweise die Nerven behielt, den nicht gut geschossenen Neuner hielt und auch den anschließenden Kopfball gut parrierte und den Ball sichern konnte. Er hat damit nicht nur den Ball, sondern auch die Führung festgehalten, die wir dann auch verdienterweise über die restliche Zeit bringen konnten.

Endlich mal wieder drei Punkte Zuhause behalten und damit den Kampf um Platz 3 neu eröffnet. Denn Possendorf patzte erneut und verlor gegen Pesterwitz zuhause mit 2:4. Nächste Woche geht es zum letzten Auswärtsspiel dieser Saison nach Kesselsdorf. Dort wollen wir an die Leistung der letzten zwei Spiele anknüpfen.


Quelle: Trainerteam

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna Titel