1. Fußballclub Pirna e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 13.ST (2018/2019)

Hartm./Bobr.   1. FC Pirna
Hartm./Bobr. 0 : 0 1. FC Pirna
(0 : 0)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   13.ST   ::   14.04.2019 (11:00 Uhr)

Kampfspiel im Schneegestöber

Wintereinbruch im Frühling und wir mussten an diesem Wochenende bis tief ins Osterzgebirge fahren - Auswärtsspiel auf dem Waldsportplatz Hartmannsdorf. Benannt ist der als Rasenplatz. Ich würde es eher als bessere Wiese bezeichnen, bucklig und schief. Dazu Schneegestöber, Matsch auf dem Geläuf und Temperaturen kurz unter null. Also bestes Fußballwetter, oder? Die Jungs waren dennoch fest entschlossen, hier nicht mit leeren Händen wieder abzufahren. Handelt es sich doch bei der SpG Hartmannsdorf/Bobritzsch um einen Tabellennachbarn.

Gleich nach Anpfiff stürmte der Gastgeber vehement nach vorn und wollte unsere Abwehr überrennen. Dem konnten wir widerstehen und nahmen nun unsererseits das Spiel an. Erstaunlicher Weise gelang das Spielerische doch ganz gut. Die Jungs ließen den Ball gut laufen und brachten trotz dieser miesen Bedingungen ihre Passsicherheit auf den Platz. Zudem liefen sie den Gegner zeitig an, gingen ins Pressing und verlagerten somit das Spielgeschehen meist in die gegnerische Hälfte. Ja, in dieser ersten Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel und in der 25.Minute mit Moritz sogar eine Großchance auf einen Treffer. Seinen Schuss konnte der Keeper noch zur Ecke lenken. Doch wir hatten auch das Glück auf unserer Seite. Bei einem seltenen Angriff der Hartmannsdorfer, bei dem sie bis in unseren Strafraum vordringen konnten, drudelte der Ball aufs äußerste Toreck zu, konnte aber noch vor der Linie geklärt werden. Die meiste Zeit ging es aber in Richtung des Tores der Gastgeber. Als diese merkten, dass wir sie nicht zu ihrem Spiel finden ließen, begannen sie mit Nicklichkeiten, Reklamieren und Härte. Emotionen waren in diesem Spiel genug drin. Der junge Schiedsrichter trug seinen Beitrag dazu bei. Vielleicht sollten die Verantwortlichen zu solchen Spitzenspielen doch mehr Erfahrung ansetzen. Torlos ging es in die Pause.

Diese hatte aber nicht gereicht, um die Gemüter abzukühlen. Hart umkämpft und intensiv ging es weiter. Nun versuchte es unser Gegner wieder über schnelle Vorstöße auf den Flügeln. Hier war Marian gleich gefragt und hell wach. Mit einer Fußabwehr hielt er unseren Kasten sauber. Unsere Jungs knüpften nahtlos an die starke Leistung des ersten Durchgangs an. Beide Stürmer Moritz und JM sorgten mit viel läuferischem Einsatz immer wieder für Unruhe in des Gegners Reihen. Die nächsten zwanzig Minuten gehörten wieder unserer FC-Truppe. Angriffswelle auf Angriffswelle warfen sie nach vorn. Nur der Torerfolg blieb leider aus. Dabei waren sehr gute Chancen dabei. Ich denke da an den Freistoß von Merze, der leider von der Latte nach vorn wegsprang, und manchem vielbeinigem Gewühl im Strafraum der Gäste. Gegen Ende der Partie mobilisierten dann die Hartmannsdorfer noch mal alle Kräfte. Beide Mannschaften wollten dieses eine entscheidende Tor. Unsere Jungs warfen sich aber mit allem dagegen und verteidigten die null. Ein großes Lob an Dome, der für den verletzt ausgeschiedenen Tim in der Abwehr aushalf und dort einen ganz starken Einsatz zeigte. Am Ende blieb es bei diesem torlosen Unentschieden.

So gingen wir zwar nicht mit leeren Händen vom Platz, doch aus unserer Sicht fühlte es sich wie eine Niederlage an. Aber wir können stolz behaupten, die Jungs haben alles versucht. Eigentlich ist es falsch, heute einzelne Spieler hervor zu heben. Alle, auch die Reservespieler, zeigten hier großen Einsatz, absoluten Willen und Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit. Ein Lob auch an die mitgereisten Eltern. Es ist in dieser Altersklasse nicht selbstverständlich, dass zum Sonntagvormittag, noch dazu bei so einem Wetter, so viele mitfahren. Danke.


Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna