1. Fußballclub Pirna e.V.

F2-Junioren : Spielbericht Endrunde - Pool 8, 1.ST (2017/2018)

1. FC Pirna II   Reinhardtsdorf/Schan
1. FC Pirna II 1 : 0 Reinhardtsdorf/Schan
(1 : 0)
F2-Junioren   ::   Endrunde - Pool 8   ::   1.ST   ::   05.05.2018 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Charles Wilson, 2x David Winkler, Finn Henke, Lovell-Severin Schneider

Verdienter 8:1 Erfolg

In dem Ersten der drei letzten Saisonspiele der Platzierungsrunde (Gegner sind Reinhardtsdorf, Kreischa und Schlottwitz) hatten wir die SG Reinhardtsdorf/Schandau zu Gast. Diese waren bei unseren Jungs noch gut in Erinnerung, hatten wir doch erst vor 2 Wochen in Bad Schandau unser bisher beste Saisonleistung gezeigt. An die dortige Leistung wollten wir wieder anknüpfen. Mit der spielerischen Vorgabe, über die Außen und schnellem Pässen nach vorn zu spielen, wollten wir so einfach und effektiv vor das gegnerische Tor kommen (ohne viel Schnickschnack).

Und so gab es schon in den ersten Minuten eine nennenswerte Torchance für uns. Charles geht über rechts Außen bis zur Grundlinie durch und bringt die flache Eingabe vor das gegnerische Tor. Diese ist aber ein bisschen zu ungenau für den frei stehenden Severin und dieser verpasst die Eingabe nur um einen Tick. In der 4. Minute machen es beiden besser. Charles wieder rechts durch, diesmal kommt die Eingabe genauer, Severin steht wieder richtig und verwandelt sicher zum 1:0 für uns. Ein Lehrbuchtor und für Severin nach langer Durststrecke endlich mal wieder ein Torerfolg. Der frühe Führungstreffer gab uns Sicherheit für das Spiel. In der 8. Minute geht erneut Charles über rechts bis zu Grundlinie. Seine anschließende Eingabe verunglückt ihm etwas und geht zur Überraschung des Torwarts von Reinhardtsdorf in die kurze Ecke. 2:0 für uns, aber zu diesem Zeitpunkt auch verdient. Wenig später ein Eckball für die Reinhardtsdorfer. Diese brachten für uns immer Gefahr, da sie sehr scharf vor unser Tor getreten wurden. Auch diesmal, aber die Eingabe wird von uns nach vorn abgewehrt. Der Gegner war beim Eckball weit aufgerückt, Charles in zentraler Position kann den abgewehrten Ball unbedrängt aufnehmen und ab ging die Post nach vorn. Die Gegenspieler hatte keine Chance Charli hinterher zu kommen, er läuft in Richtung gegnerisches Tor und verwandelt im 1:1 gegen den Torwart sicher zum 3:0 in der 10. Minute. In der 17. Minute krönte Charles seine Leistung der ersten Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick. Im Alleingang lässt er die Gegenspieler stehen und verwandelt zum 4:0. Mit der sicheren Führung lief das Spiel nun für uns. Die Reinhardtsdorfer waren durchaus spielerisch nicht schlechter als wir. Aber durch unser aggressives Stören im Mittelfeld und die konzentrierte, konsequente Arbeit unserer Abwehrspieler Kenny und Max ließen wir bei dem Gegner nach vorn nicht viel zu. Ging doch mal ein Ball durch, war unser Torwart Florian zur Stelle.

Zur Halbzeit galt es den Jungs nochmal klar zu machen, dass erst eine Halbzeit gespielt war und das keiner denken kann, nur noch mit halber Kraft zu spielen. Der Gegner würde bestimmt nochmal alles probieren und die Erfahrung zeigte, dass eine 4:0 Führung bei Nachlässigkeit ganz schnell dahin sein kann. Also war nochmal Volldampf für die zweiten 20 Minuten angesagt. Wir begannen aber die 2. Halbzeit verhaltener und ließen den Reinhardtsdorfern mehr Platz bzw. gewähren. Der Gegner nutzte den Freiraum und prompt bekamen wir in der 27. Minute durch eine schöne Einzelaktion den Gegentreffer zum 4:1. Erst jetzt wurden wir wieder munterer, gingen wieder aggressiver in die Zweikämpfe und machten die Räume eng. Dadurch machte der Gegner mehr Fehler, welche wir für uns zu nutzen wussten. In der 30 Minute ist es erneut Charles mit sein 4. Treffer zum 5:1. Wenig später ist es Finn der sich auf die Torschützenliste eintragen ließ. Nach einer kuriosen Entstehung trifft er zum 6:1 in der 35. Minute. Die Schlusspunkte im Spiel setzte David mit seinen ersten beiden Pflichtspieltoren. Charles Eingabe von links kann der Torwart nicht entscheidend klären und David steht goldrichtig zum Einschieben ins leere Tor (37. Minute). Eine Minute später setzt sich Max über links gegen 3 Spieler durch und bringt den Musterpass auf David in der Mitte. Dieser hat frei vorm Torwart stehend wenig Mühe den Ball zum Endstand von 8:1 zu verwandeln. Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei den Jungs natürlich riesen groß. Der höchste Saisonsieg war eingefahren. Es war ein Spiel wo die Jungs, beginnen vom Torwart an, versucht haben, die spielerischen uns taktischen Vorgaben streckenweise umzusetzen. Und das mit Erfolg. Es ist ein wichtiger Sieg für das Selbstvertrauen und die Erkenntnis, dass man mit einfacher und disziplinierter Spielweise effektiv zu Erfolg kommt.


Zurück
Das Wetter in Pirna