1. Fußballclub Pirna e.V.

F2-Junioren : Spielbericht Pool Ost - Nord, 5.ST (2017/2018)

VfL Pirna-Copitz 07 II   1. FC Pirna II
VfL Pirna-Copitz 07 II 1 : 0 1. FC Pirna II
(1 : 0)
F2-Junioren   ::   Pool Ost - Nord   ::   5.ST   ::   23.09.2017 (11:00 Uhr)

Nach gutem Spiel steht man wieder mit leeren Händen da.

Am 5. Punktspieltag der Saison hatte man als Gegner die 2. Mannschaft vom Vfl Pirna-Copitz. Dieser ist weit über den Landkreis hinaus für seine starke Jugendarbeit bekannt und auch unseren Spielern keine Unbekannte mehr aus vorangegangen Test-/Punktspiel.

Umso erstaunlicher war es für den Trainer auch, dass während der Erwärmung einige unserer Spieler den Gegner bereits studierten. Ein Zeichen dafür das man dieses Spiel sehr ernst nahm? Auf die Trainerfrage in der Ansprache vorm Spiel -„Was man denn beim Gegner beobachten hat?“- kam die einstimmige Antwort –„Die haben einen starken Schuss!“ 😊. Dies war ein sehr guter Einstieg für den Trainer. Wenn man überhaupt eine Chance haben wollte, durfte man keinen Ball verloren geben und der Gegner musste in jeder Spielsituation attackiert werden (Die Abwehrarbeit beginnt beim Stürmer). Das verlangte einen hohen körperlichen und läuferischen Einsatz und man musste über die gesamte Spielzeit immer hell wach sein, egal was neben und über dem Spielfeld passiert 😉. Der Schalter Spielmodus muss ab der 1. Sekunde auf ON sein. Es wurde viel gepuscht vorm Spiel nun mussten es unsere Jungs allein auf dem Spielfeld zeigen.

Wenn man sich so viel für das Spiel vorgenommen hatte, konnte dies eigentlich nicht schlechter für unsere Mannschaft beginnen. Schon in der 1. Minute, eigentlich vom Anstoß weg, musste man das 1:0 für Copitz kassieren. In der 3. und 6. Minute folgten dann noch zwei weitere Gegentreffer zum 3:0. Unserem Spiel drohte nun ein ähnlicher Verlauf wie bei den beiden letzten Spielen. Der Trainer musste reagieren und stellte in der Abwehr um. Kenny, eigentlich unsere -Spielversicherung- und mit mehr Erfahrung als Max, übernahm den starken 10ner der Copitzer. Dies brachte mehr Sicherheit in unser Abwehrspiel. Den Copitzern fiel es nun schwerer ihre schnellen Angriffe bis vor unser Tor sauber auszuspielen und wenn doch mal ein Ball aufs Tor kam war Florian in unserem Kasten zur Stelle. Ab Hälfte der 1. Halbzeit kamen wir immer besser ins Spiel und zeigten das, was wir von Anfang an spielen wollten. Wir konnten das Spiel in die neutrale Zone ins Mittelfeld verlagern und den Gegner immer mehr vom eigenen Tor fernhalten. Es war nun phasenweise von beiden Mannschaften ein gleichwertiges Spiel wobei das Mittelfeld hart umkämpft war. Lediglich nach vorn im Sturm fehlte es uns an Durchschlagskraft. Dies war aber auch zu erwarten, mussten doch unsere Stürmer Ben und Severin (ab 9. Minute) in erster Linie auch gegen den Ball spielen ohne sich in aussichtreicher Spielposition begeben zu können. So waren bis zur Halbzeit nur zwei Eckbälle als Offensivaktion von uns zu verzeichnen. Kurz vor der Halbzeit, in der 19. Minute, musste wir auch noch einen weiteren Treffer zum 4:0 einstecken. Sicherlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Erstens so kurz vor der Halbzeit und zweitens in einer sehr starken Spielphase von uns. Hoffentlich gibt das keinen Bruch für unser Spiel in der 2. Halbzeit.

In der Kabine gab es für die Trainer nicht viel Neues zu erklären und zu motivieren. Wussten doch unsere Kinder selbst, anhand der letzten Spielminuten, wie sie zu spielen haben um erfolgreich zu sein.  Noch war alles drin, man wollte nochmal richtig Gas geben und auf ein Remis spielen.

Frisch aus der Kabine ging es mutig in die zweite Halbzeit. Inmitten unserer Zielsetzung gelang den Copitzern in der 25. Minute erneut ein Gegenschlag zum 5:0. Kein Grund für unsere Kinder sich aufzugeben. Sie legten nochmal eine Schippe nach. Sie wollten ihr sehr gutes kämpferisches Spiel unbedingt mit einem Tor belohnen. Ben, Severin und Lennox wurden mutiger und versuchten es mal mit Alleingängen in Richtung gegnerisches Tor. Nur der letzte Schritt oder das Quäntchen Glück fehlte zum erfolgreichen Abschluss. In der 31. Minute setzte Charles wie gewohnt einen scharfen platzierten Schuss in Richtung Tor ab, welcher aber hervorragend vom Copitzer Keeper gehalten werden konnte. In der 33. Minute dann unsere größte Torchance des Spiels. Charles setzte sich über rechts durch und spielte von der Grundlinie eine scharfe Eingabe vors Copitzer Tor. Dort 2 m vorm Tor freistehend verpasst Severin leider nur knapp den Ball. Man hatte bis zu diesem Zeitpunkt in der 2. Halbzeit ein sehr gutes Spiel gesehen. Mit dem geforderten Einsatz haben wir dem Gegner alles abverlangt und diesen zu ungewohnten Fehlern (glaubte man den Reaktionen der Trainer) gezwungen.  Zum Ende hin merkte man langsam bei unseren Jungs, dass die Kräfte schwach werden und man musste der hohen Laufbereitschaft seinen Tribut zollen. So konnten die Copitzer in der 36. und 40. Minute noch zum Endstand von 7:0 erhöhen.

Alles in allem war es wieder mal ein spannendes Spiel unserer Jungs. Die Kinder haben gezeigt, dass man als Mannschaft schon die nötige Klasse besitzt, auch gegen stärkere Gegner mit dem nötigen Einsatz, Willen und Disziplin über weite Strecken des Spiels gegenhalten zu können. Unser Torwart Florian hat mit seinen tollen Paraden ein höheres Ergebnis für die Copitzer verhindert. Kenny und Max hatten sich nach den Anfangsminuten besser auf den Gegner eingestellt und mit Einsatz den Zweikampf gesucht und hartnäckig geführt. Unsere Mittelfeldspieler Finn, Charles und Lennox (ab 11. Minute) und Stürmer Ben und Severin haben sich nicht gescheut jeden Ball nach zu setzen und den Gegner mit viel Laufeinsatz unter Druck gesetzt.

Sicherlich fehlt uns auch mal wieder ein Erfolgserlebnis, was für den Spaß und das Selbstvertrauen wichtig ist. Aber trotz der Niederlage ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung.


Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna