1. Fußballclub Pirna e.V.

F-Junioren : Spielbericht Pool Ost - West, 5.ST (2017/2018)

SV Chemie Dohna   1. FC Pirna
SV Chemie Dohna 1 : 0 1. FC Pirna
(1 : 0)
F-Junioren   ::   Pool Ost - West   ::   5.ST   ::   24.09.2017 (09:00 Uhr)

Punktverlust in Dohna auf Trainers Konto!

Nach dem am Freitag feststand, das unser Spielemacher Lucian am Wochenende Verletzungsbedingt ausfallen würde, begann beim Trainer die Kopfarbeit.

Nun war noch Zeit für eine Trainingseinheit in der man durchprobieren konnte und musste, welche möglichkeiten gegeben sind um  36 Stunden später eine passende Aufstellung für die Mannschaft zu haben.

So stellte der Trainer am Sonntag seine Mannschaft nach seinen Vorstellungen zusammen und Begann mit Amy im Tor, Nandor und Dustin (Theo) in der Abwehr, Lasse im Mittelfeld so wie Jaden und Wayne (Frederik) im Sturm.

Trotz anfänglicher Orientierungsschwierigkeiten durch die Umstellung der Positionen schien der Plan bis zum Führungstreffer zum 1:0 der Gastgeber in der 9. Minute aufzugehen.

Dohna erkannte zu diesem Zeitpunkt unser momentanes Problem und nutze es Eiskalt aus und erzielte so in Minute 10 den 2:0 Führungstreffer und nur eine Minute später das Tor zur 3:0 Führung.

Nach vorn ging unsererseits zu diesem Zeitpunkt nur sehr wenig und wenn wir uns einmal  im Vorwärtsgang Bewegten, schaltete der Gastgeber Blitzschnell um und nutzte sein Chance und erzielte so in Minute 16 die 4:0 Führung.

Vier Minuten blieben bis zur Halbzeitpause, vier Minuten der Überlegung was man den Jungs und unseren Mädl in der Kabine sagen könnte, da es ja nicht an schlechter Leistung lag, jeder einzelne auf dem Platz hat das Beste aus sich heraus geholt.

Wenige Minuten bis zum Halbzeitpfiff aber genug Zeit sich innerlich als Trainer selbst zu Kritisieren, seine Entscheidung anzuzweifeln ob man wirklich die passende Aufstellung gefunden hatte !?

So ging es dann auch mit einem Stand von 4:0 in die Halbzeitpause.

Mit einer einzigen Umstellung, Lasse zurück in die Abwehr auf seine gewohnte Position und Nandor dafür ins Mittelfeld kam unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte der Partie immer besser ins Spiel.

Da stand sie, eine starke Mannschaft, die es nun 20 Minuten nicht mehr zugelassen hatte, das der Gastgeber weitere Tore erzielen konnte.

Eine starke Mannschaft, die das Wort Aufgeben scheinbar noch nie gehört hat.

Ein Team was von Minute zu Minute stärker und geschlossener auftrat, ein Team welches sich nun Chancen nach vorn Erarbeitete.

Ein Team was nicht nur vom Trainer Fußball lernt, sondern ein Team von dem auch ein Trainer lernen kann wenn es heißt trotz Punktverlust mit Stolz vom Platz zu gehen!

 

 

 

 

 


Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna