1. Fußballclub Pirna e.V.

E-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 17.ST (2017/2018)

1. FC Pirna   SV Bannewitz
1. FC Pirna 17 : 1 SV Bannewitz
(10 : 0)
E-Junioren   ::   Kreisliga   ::   17.ST   ::   02.05.2018 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

5x Dominik Hahn, 5x Noah Schuricht, 3x Mahmoud Ali, 2x Alexander Viol, Florian Kegel, Jarod Csonka

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (5.min) - Alexander Viol
2:0 (6.min) - Mahmoud Ali
3:0 (8.min) - Mahmoud Ali
4:0 (10.min) - Noah Schuricht
5:0 (12.min) - Noah Schuricht
6:0 (17.min) - Dominik Hahn
7:0 (18.min) - Dominik Hahn
8:0 (19.min) - Noah Schuricht
9:0 (23.min) - Dominik Hahn
10:0 (25.min) - Noah Schuricht
10:1 (34.min) - SV Bannewitz
11:1 (40.min) - Dominik Hahn
12:1 (40.min) - Dominik Hahn
13:1 (41.min) - Mahmoud Ali
14:1 (44.min) - Alexander Viol
15:1 (45.min) - Noah Schuricht
16:1 (47.min) - Florian Kegel
17:1 (50.min) - Jarod Csonka

Überzeugendes Spiel mit 15 Minuten Ruhephase!

Heute, zum nächsten Nachholer, hatten wir den SV Bannewitz auf dem Sonnenstein zu Gast. Nach der schmerzlichen Niederlage im Derby gegen Copitz, sollte nun Wiedergutmachung betrieben werden.

Die Ansprache fand dieses Mal nicht in der Kabine statt, sondern gleich nach der Erwärmung auf dem Platz. Die Trainer forderten von Beginn an mit Druck, Körper und Aggressivität auf den Ballführenden zu gehen. Damit sollte ein geordneter Spielaufbau beim Gegner unterbunden werden. Dementsprechend rückte unsere Angriffsreihe und das Mittelfeld sofort nach Anpfiff auf die Bannewitzer Abwehr auf und setzte die Maßgabe der Trainer in beeindruckender Manier in die Tat um. Die Abwehr stellte auch die gegnerischen Stürmer im Raum gut zu und Tim half durch sein nach vorn gerücktes Torwartspiel als 6-ter Feldspieler die Räume eng zu machen.

Wir erspielten uns durch wirklich sehenswerte Spielzüge und sofortiges Pressing im Angriff und Gegenpressing nach Ballverlust zahlreiche Chancen, welche bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters zu 10 Toren führten. In der Halbzeit wurde gesagt, dass genau so weitergemacht werden soll. Doch leider kam es wie so oft nach der Pause zu einer Schlafeinlage unserer Mannschaft. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen, Räume nicht genutzt, Chancen leichtfertig vergeben und wir ließen die Präzision in unserem Spiel vermissen.  So baut man Gegner wieder auf! Folgerichtig schoss Bannewitz das 10:1, was uns Trainer ziemlich ärgerte, da es völlig unnötig war. Diese schlechte Phase im Spiel dauerte ca. 15 Minuten in der 2. Halbzeit an. Dann besannen wir uns wieder auf unsere Stärken und es fielen in den letzten 10 Minuten noch 7 weitere Tore für uns.


Quelle: Trainerteam

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna