1. Fußballclub Pirna e.V.

E-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 4.ST (2017/2018)

1. FC Pirna   SG Kesselsdorf
1. FC Pirna 10 : 0 SG Kesselsdorf
(5 : 0)
E-Junioren   ::   Kreisliga   ::   4.ST   ::   16.09.2017 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Jonas Neumann, 2x Mahmoud Ali, 2x Florian Kegel, Alexander Viol, Jarod Csonka, Dominik Hahn, Tim Reißig

Torfolge

1:0 (9.min) - Mahmoud Ali
2:0 (12.min) - Florian Kegel
3:0 (13.min) - Florian Kegel
4:0 (13.min) - Alexander Viol
5:0 (21.min) - Mahmoud Ali
6:0 (40.min) - Jarod Csonka
7:0 (40.min) - Jonas Neumann
8:0 (42.min) - Dominik Hahn
9:0 (46.min) - Tim Reißig
10:0 (50.min) - Jonas Neumann

Sieg ohne Glanz!

Im heutigen Spiel gegen die SG Kesselsdorf wollten wir an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse wollten wir unser Spiel festigen und den Gegner mit unserem schnellen und direkten Spiel permanent unter Druck setzen und überzeugend agieren.

Leider kam es dann doch etwas anders, auch wenn das Ergebnis am Ende stimmte. Beide Halbzeiten wurden mit 5:0 gewonnen. Das dieses Ergebnis am Ende nur gerade so zweistellig wurde, haben sich unsere Jungs leider selbst zuzuschreiben.

Über weite Strecken des Spiels war keine klare Linie und kein richtiges Zusammenspiel zu erkennen. Wenn selbiges dann einmal stimmte, fielen innerhalb weniger Minuten gleich mehrere Tore. Grundsätzlich kennen wir Trainer diese Tatsache aus der eigenen aktiven Zeit. Gegen starke Gegner macht man starke Spiele, aber die Kunst besteht darin, auch gegen schwächere Gegner dieselbe gute Leistung auf den Platz zu bringen und dementsprechend hohe Siege nach Hause zu fahren.

Auch wenn die SG Kesselsdorf phasenweise gut mitspielen konnte, so war das doch mehr der fehlenden Abstimmung unserer Jungs geschuldet. Viele individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten ließen keinen guten Spielaufbau zu. Sind es doch eigentlich diese Spiele, in denen man das Zusammenspiel und die Spielfreude unter Wettkampfbedingungen trainieren und festigen kann. Wenn dann allerdings jeder wieder selbst unbedingt noch ein Tor schießen will, ist es auch gegen ein technisch und läuferisch unterlegenes Team schwer, Tore zu erzielen.

Durch die fehlende Ruhe im Spielaufbau und vor dem Tor vergaben wir durch unüberlegte Abschlüsse vielerlei Chancen, dass Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Pfostenschüsse, Paraden des Torhüters und über die Latte fliegende Bälle waren das Ergebnis.

Ja, wir haben gewonnen, aber gerade in diesen Spielen erwarten wir Trainer nicht nur den Sieg, sondern eine geschlossene Teamleistung, genau wie in den anderen Spielen auch. Da wir wissen, was die Jungs können, ist es schwer, ein solches Spiel an der Außenlinie ruhig anzuschauen.

Wir haben diese Punkte mit den Spielern nach dem Abpfiff besprochen und alle wussten, was wir gemeint haben. Für das nächste Spiel am Freitag gegen Graupa wünschen wir uns das Auftreten, welches wir von unseren Jungs gewohnt sind. Einfach miteinander Fußball spielen. Wir denken, auch die Eltern wissen, was wir meinen, wenn Sie die wenigen Situationen gesehen haben, in denen wir in diesem Spiel miteinander agiert haben.

Schön und überraschend zu sehen war, dass sich unser Tim auf einmal deutlich von seiner Linie weg bewegt hatte. Es muss allerdings nicht immer ganz so offensiv sein. Die Mittellinie reicht durchaus. Trotzdem Glückwunsch zum Treffer. 😊 Weiter so!

Wir wünschen Kesselsdorf 1. viel Glück für die restliche Saison!


Quelle: Trainerteam

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna