1. Fußballclub Pirna e.V.

B-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 6.ST (2017/2018)

1. FC Pirna   SG Motor Wilsdruff
1. FC Pirna 0 : 4 SG Motor Wilsdruff
(0 : 0)
B-Junioren   ::   Kreisliga   ::   6.ST   ::   21.10.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Torfolge

0:1 (48.min) - SG Motor Wilsdruff
0:2 (58.min) - SG Motor Wilsdruff per Elfmeter
0:3 (70.min) - SG Motor Wilsdruff
0:4 (76.min) - SG Motor Wilsdruff

Niederlage trotz starker Leistung

An diesem Spieltag nach der Ferienpause  begrüßten wir mit der SG Motor Wilsdruff den Tabellenführer bei uns auf dem Platz. Respekt hatten wir schon vor dieser Mannschaft, bescherte die doch den Heidenauern in ihrem letzten Spiel eine herbe Niederlage.

Doch nach dem Anpfiff war bei unseren Jungs nichts davon zu spüren. Konzentriert und engagiert gingen sie zu Werke und es entwickelte sich ein Spiel zweier gleichwertiger Truppen. Dabei war unsere FC-Mannschaft mehr bemüht, das Spiel auch zu gestalten. Der Gegner agierte dagegen überraschender Weise recht verhalten und abwartend. Erst nach einer Viertelstunde war ein erster Torschuss der Gäste zu verzeichnen. Unsere Jungs erarbeiteten sich auch die eine und andere Chance, aber das Spielgeschehen fand eher zwischen den Strafräumen statt.  Zum Ende der ersten Halbzeit kann man dann sogar von  größeren Spielanteilen und dominanterem Spielaufbau unserer Jungs sprechen. Sie spielten druckvoll, variabel und suchten zunehmend auch den Torabschluss. Fernschüsse von Merze, Moritz, Passi und Julian verfehlten ihr Ziel nur knapp. Auch Macjuleh, der sein erstes offizielles Spiel bestritt, ist Lob zu zollen. Er versuchte sich gut zu integrieren und die Trainervorgaben umzusetzen. Torlos ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief viel zerfahrener und unsere Truppe konnte leider nicht an die sehr gute Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen. Die Wilsdruffer stürmten nun vehementer nach vorn, aber immer aus lauernder Position. Dem entgegen zu halten, ist ziemlich kräfteaufreibend. Nun stand auch Kenny, unser heutiger Torhüter, mehr im Fokus und zeigte ein paar gute Paraden. Unsere bisherigen Bemühungen bekamen dann in der 48.Minute einen Dämpfer, als der Schiri ein klares Abseitstor des Gegners doch anerkannte. Als dann noch zehn Minuten später ein Elfmeter  gegen uns verhängt und verwandelt wurde, ließen die Jungs erst einmal die Schultern hängen. Doch sie kämpften weiter und gaben sich nicht auf. Mace hatte sogar eine Riesenchance auf dem Fuß, konnte den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Geschehen nun emotionaler und viele Aktionen auf beiden Seiten ruppiger. Leider legte der Schiri zweierlei Maß an. Dennoch versuchten unsere Jungs weiter, selber zum Erfolg zu kommen. Auf Grund offenerem Positionsspieles und schwindender Kräfte erhielten wir dann in der 70. und 76.Minute noch zwei Kontertore.

Die Enttäuschung war allen anzusehen. Doch uns fehlte wiedermal der eigene Torerfolg. Dennoch war es eine starke kämpferische und mannschaftlich geschlossene Leistung, auf die wir aufbauen können.


Quelle: Volker

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna