1. Fußballclub Pirna e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 7.ST (2016/2017)

Heidenauer SV   1. FC Pirna
Heidenauer SV 3 : 0 1. FC Pirna
(0 : 0)
C-Junioren   ::   Kreisliga   ::   7.ST   ::   30.10.2016 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Torfolge

1:0 (37.min) - Heidenauer SV
2:0 (52.min) - Heidenauer SV
3:0 (64.min) - Heidenauer SV

Erneute Niederlage

Ok, das Spiel vorige Woche gegen Blau-Weiß Freital kann man verlieren. Doch wer nun an diesem Spieltag eine energische Reaktion unserer C-Junioren gegen den nächsten Tabellennachbarn, den Heidenauer SV, erwartet hatte, sah sich getäuscht. Nichts am Auftritt in der ersten Halbzeit zeugte davon, dass die Truppe an der Tabellenspitze mitmischen will. Auch die Heidenauer hatten sicher mit mehr Offensivpower des FCP gerechnet, denn sie standen hinten kompakt und abwartend. Doch als da nichts kam, wurden sie mutiger und tauchten mit schnellen Vorstößen vor Marians Tor auf. Unserer Mannschaft mangelte es wieder an der Laufbereitschaft (vor allem im Mittelfeld), der Kommunikation untereinander und der Passgenauigkeit. Die Spieleröffnung war einfach zu schlampig und unser einzigster Stürmer stand auf verlorenem Posten, aber oft auch auf der falschen Seite. Ein erster Pirnaer Torabschluss in der 34.Minute (!) sagt da eigentlich schon alles. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begannen die Hausherren stürmischer und drangvoller. Hatten sie doch gemerkt, dass der FC heute nicht gut aufgelegt war. Folgerichtig gelang ihnen recht schnell der Führungstreffer. Nach einer Ecke "wurschtelten" sie den Ball ins Tor. Erst jetzt begannen unsere Jungs das Spiel anzunehmen. Der Trainer hatte zur Pause auch umgestellt und spielte nun mit zwei Stürmern. Dies und der nun doch größere Biss in den Aktionen brachte uns wieder mehr Spielanteile. Phasenweise ließen wir den Ball auch gut, manchmal sogar im Direktpassspiel, in unseren Reihen laufen. Aber richtige Torgefahr entwickelte die Mannschaft nicht. In unsere Drangphase hinein fiel unglücklich der zweite Gegentreffer. Ich glaube sogar, die flache Hereingabe nach einem Grundlinienlauf lenkte einer unserer Spieler ins eigene Tor. Nun war das Ding gelaufen. Wir versuchten zwar durch weitere Umstellungen den Druck nach vorn zu erhöhen, aber der HSV spielte heute cleverer und nutze zu Guter letzt einen Konter zum 3:0.

Mit dieser erneuten Niederlage verdrängte uns der heutige Gegner vom zweiten Tabellenplatz. Doch wer zaghaft und mutlos auftritt, das Hemd zieht sich der Trainer mit seiner Aufstellung in Selbstkritik auch mit an, wird sich in der Spitze dieser Liga nicht festsetzen können. Dennoch glauben wir daran, dass ihr dahin gehört.


Quelle: Volker

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna