1. Fußballclub Pirna e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST

1. FC Pirna   Wesen./Birkw./Wehl.
1. FC Pirna 5 : 2 Wesen./Birkw./Wehl.
(4 : 0)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   18.10.2020 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lucas Meister, Jonas Wobst, Christoph Michel, Gary

Assists

Jonas Wobst, Christoph Michel, Lucas Meister

Gelbe Karten

Marian Völkel, Tim Winkler, John-Marvin Klunker

Zuschauer

75

Torfolge

1:0 (3.min) - Lucas Meister (Christoph Michel)
2:0 (23.min) - Gary (Lucas Meister)
3:0 (34.min) - Christoph Michel (Jonas Wobst)
4:0 (42.min) - Lucas Meister per Elfmeter
5:0 (64.min) - Jonas Wobst
5:1 (76.min) - Wesen./Birkw./Wehl.
5:2 (92.min) - Wesen./Birkw./Wehl. per Elfmeter

Derby-Sieg

Was für ein Spiel! Rassig, schnell, intensiv – ein richtig gutes Stadt-Derby. Dabei behielt unsere FC-Mannschaft gegen die Truppe aus Birkwitz, vollständigkeitshalber von der SpG Wesenitztal/Birkwitz-Pratzschwitz/Wehlen, die Oberhand und die drei Punkte auf der Sonne.

Auch der Gegner hatte sich viel vorgenommen und spielte von Beginn an auf Angriff. Sie stürmten los, drängten uns in die eigene Hälfte und setzten unsere Abwehr gleich unter Druck. Doch die Ansage unserer Jungs folgte prompt. Ein zielgenauer Steilpass von Christoph brachte Lucas in Fahrt. Der konnte sich mit seiner Schnelligkeit und mit dem nötigen Durchsetzungsvermögen die entscheidenden Zentimeter von den zwei attackierenden Abwehrspielern absetzen und am Torwart vorbei zum 1:0 einschießen. Dies war ein extrem wichtiger Treffer, sorgte er doch erst mal für etwas Beruhigung. Denn die Nervosität war einigen Akteuren schon anzumerken. Die folgenden Minuten egalisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, wobei sich keine von beiden klare Spielvorteile erarbeiten konnte. Durch das energische Anlaufen der Birkwitzer kamen wenig Ballstaffetten zustande. Als gutes Mittel zeigte sich hier schnelles und direktes Spiel in die Tiefe, welches die Jungs immer wieder versuchten. In der 23.Minute schoss Lucas auch mal von der Strafraumkante. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten, Gary war zu Stelle und erzielte unser zweites Tor. Die Uhr zeigte die 23. Minute. Nun verstärkten unsere Gäste ihren Drang auf unsere Hälfte. Ihr hohes Pressing und deren immense Laufbereitschaft verlangten den FC-Jungs viel ab. In dieser Phase mussten wir mehr reagieren, als agieren. Aber mit vereinten Kräften und großem Kampf hielten wir stand. Als gefährlichste Aktion war ein Schuss der Birkwitzer zu verzeichnen, welcher Marians Kasten knapp verfehlte und zum Glück nur auf der Latte aufsetzte. Und wieder gaben unsere Spieler die richtige Antwort. Ein Konter in der 34. Minute über die linke Seite spielte Jonas bis auf Strafraumhöhe, brachte die Flanke scharf und flach nach innen, wo Christoph im richtigen Moment einlief und straff ins kurze Eck abschloss. Der gegnerische Torhüter war zwar reaktionsschnell unten, konnte das Tor aber nicht verhindern. In diesem ersten Durchgang konnten wir dann noch einmal jubeln. Jonas war bei einem Schussversuch im Strafraum gefoult worden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lucas souverän zum Pausenstand von 4:0.

Die zweite Halbzeit verlief vom Kämpferischen ähnlich intensiv. Wieder mussten wir uns den Angriffsbemühungen der Birkwitzer erwehren und hatten wenig Ruhe im Spielaufbau. Der Gegner versuchte bei aller Schnelligkeit in den Abläufen seine Aktionen spielerisch zu lösen. Doch richtig klare Torchancen ließ unsere Hintermannschaft, die bis auf die Anfangsnervosität wieder sehr sicher stand, nicht zu. Unsere eigenen Abschlüsse waren nun auch nicht mehr so präzise. Doch nach gespielten zwanzig Minuten brachte Jonas mit dem 5:0 uns endgültig auf die Siegerstraße. Die gegnerischen Spieler behielten aber ihren Kopf oben und blieben weiter im Spiel. Nachlassen konnten wir nicht. In der 76. Minute kamen sie dann zu ihrem, wie ich finde, verdienten Ehrentreffer. Sie nutzen unsere Verwirrung nach einem ausgebliebenen Schiedsrichterpfiff nach Foul an Lucas weit in der Birkwitzer Hälfte, brachten den Ball schnell nach vorn, steil in die Abwehrnahtstelle und der Stürmer schloss straff ab. Auch ein sehr gut herausgespieltes Tor. Die Birkwitzer erzielten dann in der 92. Minute per Strafstoß sogar noch einen zweiten Treffer. Vorausgegangen war eine unglückliche und ungeschickte Aktion im Abwehrverhalten.

Trotz dieser späten Tore des Gegners hat unsere Mannschaft hier heute eine super Leistung aufs Feld gebracht. Gegen einen spielstarken Kontrahenten mussten die Jungs an ihre Grenzen gehen. Dabei haben sie clever agiert und zielsicher die Abschlüsse generiert. Bei aller mannschaftlichen Geschlossenheit würde ich heute mal Lucas als „man oft the match“ bezeichnen. Von ihm und allen anderen war es ein großes Spiel. Die zahlreichen Zuschauer und Fans (ich finde, 75 sind für ein A-Junioren-Kreisoberligaspiel mehr als beachtlich) wurden nicht enttäuscht und haben ein packendes Derby gesehen.


Quelle: Volker

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna Titel