Das Wetter in Pirna Titel

1. FC PIRNA

2.Männer : Spielbericht Kreispokal, 2.R

Langburkersdorf II   1. FC Pirna II
Langburkersdorf II 1 : 13 1. FC Pirna II
(0 : 6)
2.Männer   ::   Kreispokal   ::   2.R   ::   10.10.2021 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

5x Lucas Meister, 2x Jonas Wobst, 2x Marvin Wobst, 2x Nils Coenen, Finn Quast, Stefan Heidel

Assists

4x Marvin Wobst, 3x Lucas Meister, 2x John-Marvin Klunker, Finn Quast, Ronny Boden, Julian Scholz

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (4.min) - Finn Quast (Marvin Wobst)
0:2 (8.min) - Marvin Wobst (Lucas Meister)
0:3 (32.min) - Lucas Meister (Marvin Wobst)
0:4 (35.min) - Lucas Meister (Marvin Wobst)
0:5 (38.min) - Jonas Wobst (Ronny Boden)
0:6 (41.min) - Marvin Wobst (Lucas Meister)
0:7 (47.min) - Lucas Meister (Finn Quast)
0:8 (58.min) - Nils Coenen (Lucas Meister)
1:8 (65.min) - Langburkersdorf II
1:9 (69.min) - Lucas Meister (Marvin Wobst)
1:10 (72.min) - Stefan Heidel per Elfmeter (John-Marvin Klunker)
1:11 (75.min) - Nils Coenen
1:12 (78.min) - Lucas Meister (John-Marvin Klunker)
1:13 (85.min) - Jonas Wobst (Julian Scholz)

2. Pokalrunde mit Kantersieg souverän überstanden!

Ein sonniger Oktobersonntag empfing uns in Langburkersdorf, unsere Jungs waren heiß und gewillt einen Sieg einzufahren!

Gegen die Zweite Mannschaft vom SSV 1862 Langburkersdorf kamen wir sofort gut ins Spiel und konnten überzeugen. Schon in der 4. min., nachdem Ronny Boden einen schönen Ball in die Tiefe auf Marvin Wobst spielte, machte Finn Quast nach Marvins Flanke schon das 0:1 klar, ein guter Start.

In der 8. min. fiel bereits das 0:2 durch Marvin Wobst, der von Lucas Meister nach einem guten Sololauf bedient wurde. Bis zum 0:3 ließen sich unsere Mannen dann doch etwas bitten, dauerte es doch bis zur 32. min., als Lucas Meister nach guter Vorlage von Marvin Wobst geschickt wird und souverän verwandelt. Nun erhöhten unsere Jungs die Schlagzahl und erhöhten in der 35., 38., 41. min. auf 0:6, 0:4 durch Lucas Meister nach Vorlage Marvin Wobst/mit Gegner, 0:5 durch Jonas Wobst nach genialer Vorlage von Ronny Boden, 0:6 durch Marvin Wobst nach Vorlage von Lucas Meister.

Mit dem Stand von 0:6 ging es in die Halbzeitpause und das Spiel war entschieden.

So war es unsere Aufgabe nicht überheblich zu werden und weiter fokussiert zu spielen. Allen Sorgen zum Trotz machten unsere Mannen in der zweiten Halbzeit dort weiter wo sie in der ersten aufgehört hatten. In der 47. min. spielt Ronny Boden mit der "Sch... hacke" (leider kam der Ball an 😜  ) auf Finn Quast, der den Ball knapp noch zu Lucas Meister spitzelt, der zum 0:7 verwandelt. In der 58. min. war auch unsere Abwehr mal dran, hatte sich Nils Coenen geschmeidig wie eine Baumnatter von allen Gegnern davongeschlichen und köpfte völlig allein gelassen die gut geschlagene Ecke von Lucas Meister zum 0:8 ins Tor. In der 65. min. befanden wir uns im kollektiven Tiefschlaf, unterlaufen einen langen Einwurf und der gerade eingewechselte Hölzel verwandelt schön den 1:8 Ehrentreffer. Das war schon etwas traurig, da wir unserem Geburtstagskind Sven Effenberger eigentlich versprochen hatten, dass er mal zu null halten wird. Aber sei es drum, die durch die Bank weg fairen Gastgeber hatten sich das irgendwie verdient, wurden sie von unserer Truppe wahrlich nicht geschont. Denn schon 4 Minuten später, in der 69. min., erhöhten wir erneut durch Lucas Meister auf 1:9, nachdem zuvor John Marvin Klunker mit einem wichtigen und guten Lauf in die Tiefe den Platz machte, den Jonas Wobst und Marvin Wobst brauchten, um im guten Zusammenspiel für eben Lucas Meister vorzubereiten. In der  72. min. wurde es mit dem 1:10 dann zweistellig, indem Kapitän Stefan Heidel einen Elfmeter, den John Marvin Klunker zuvor gut rausgeholt hatte, souverän verwandelte. Drei Minuten später fasste sich Nils Coenen nochmal ein Herz und verwandelte sehenswert ins obere rechte Eck nach wieselflinkem Alleingang über das halbe Feld zum 1:11.  Spätestens jetzt konnte einem der Gastgeber wirklich leidtun, das 1:12 durch Lucas Meister in der 78. min., nach Vorlage von John Marvin Klunker und das 1:13 durch Jonas Wobst in der 85. min. nach guter Vorlage von Julian Scholz waren die Schlusspunkte in dieser recht einseitigen Partie. 

Der Schiedsrichter hatte dann ein Einsehen und pfiff etwas verfrüht, aber richtiger Weise ab. 

Es war eine mannschaftlich geschlossene, starke Leistung von unserer Truppe, aber man sollte nicht vergessen, dass unser Gegner zwei Spielklassen unter uns spielt und somit sollte man die Kirche im Dorf lassen, auch wenn "der Pokal seine eigenen Gesetze hat" und man erstmal 13 Buden machen muss, sollte man dieses Spiel nicht überbewerten. Langburkersdorf 2. war uns an diesem Pokalwochenende unterlegen, jedoch möchten wir unterstreichen, dass der Gastgeber zu jedem Zeitpunkt des Spiels ein sehr fairer Gegner war, der nach seinen Möglichkeiten versucht hat Fußball zu spielen und nicht nach dem Stand von 0:8 ins uferlose körperlicher überging und alles niedermachte was sich bewegt hat.

Respekt!!!! 

Für die nächsten Aufgaben müssen wir uns trotzdem weiter straffen, verbessern und müssen weiter an uns arbeiten!!! 

Nächstes Spiel unserer Mannschaft ist am Samstag, den 16.10.2021 gegen Wilsdruff 2. auf dem Sonnstein. Anstoß der Partie ist 12.45 Uhr, wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen von freiwilligen Unterstützern, bis dahin.....! 

In diesem Sport frei! 


Quelle: S.K.

Fotos vom Spiel