Das Wetter in Pirna Titel

1. FC PIRNA

2.Männer : Spielbericht Kreisliga A, 3.ST (2020/2021)

1. FC Pirna II   Schmiedeb./ Henners.
1. FC Pirna II 3 : 0 Schmiedeb./ Henners.
(2 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga A   ::   3.ST   ::   26.09.2020 (12:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Carsten Herzog, Jan Künzelmann

Assists

Andreas Pellmann, Danny Peschel

Gelbe Karten

Jan Künzelmann

Zuschauer

22

Torfolge

1:0 (15.min) - Carsten Herzog
2:0 (32.min) - Jan Künzelmann per Kopfball (Danny Peschel)
3:0 (65.min) - Carsten Herzog (Andreas Pellmann)

Wasserschlacht von Frankfurt 2.0. ;-)

Bei besten schottischem Wetter, empfingen wir die SpG. Schmiedeberg/Hennersdorf, 12.45 Uhr war Anstoß. 
Wir konnten mannschaftlich aus den vollen schöpfen, 11 Mann für die Startelf und sogar 5 Wechsler. 
Wie bereits angedeutet regnete es in Strömen und somit waren die Bedingungen nicht optimal aber wir und die Gäste kamen soweit ganz gut damit zurecht. 
 
Die erste viertel Stunde der Partie ging es munter hin und her, mit leichten Vorteilen für uns. 
So konnten wir uns schon in der 15. min. über die 1 : 0 Führung freuen.  Ronny Boden spielte einen guten Ball in die Tiefe vor den Strafraum.  Diesen Ball konnten die Gäste gerade noch so durch den rauslaufenden Keeper nach außen abwehren.  Zenker setzte beherzt nach und zwang den Gegner so zu einem Fehlpass in die Mitte, wo der aufgerückte Carsten Herzog schnell schaltete und den Ball im noch leeren Tor unterbrachte.  Wir wurden nun stärker und waren die bessere Mannschaft und erarbeiteten uns weiter gute Chancen. In der der 32. min. holte der wieselflinke Christoph Zenker durch guten Einsatz, einen berechtigten Freistoß für uns in Strafraumnähe heraus!  Diesen servierte Danny Peschel mustergültig vors Tor, wo Jan Künzelmann gut einlief und das 2 : 0 für uns per Kopf markierte. 
 
Mit diesem Ergebnis gingen wir dann auch in die Halbzeit.  Die Gäste hätten zwar beinahe noch vor der Halbzeit auf 2 : 1 verkürzt, wenn der Innenpfosten nicht " auf unserer Seite" gewesen wäre.  Auch Glück gehört dazu und bekanntlich muss man sich auch dieses erarbeiten. 
 
Unverändert kamen wir zur zweiten Halbzeit auf den Platz und wussten das die Gäste sicher etwas mehr Druck machen würden. 
Wir konnten die Bemühungen der Gäste jedoch meist bereits im Keim ersticken.  Trotz der schwierigen Bedingungen spielten wir unter diesen Umständen doch recht ansehnlichen Fußball und konnten nach der ein oder anderen vertaenen Chance, in der 65. min. wieder durch Carsten Herzog, nach starker Vorarbeit und Vorlage von Andreas Pellmann auf 3 : 0 erhöhen. Was dann auch der Endstand war.  3 PUNKTE!!!! 
 
Über weite Strecken, war das eine starke Leistung unserer Mannschaft.  Hier und da gibt es dennoch Luft nach oben, z. B. : hier und da noch mehr miteinander reden, Anweisungen untereinander im Sinne der Mannschaft noch besser annehmen und die ein oder andere Chance noch besser, effektiver zu nutzen!  Sonst können wir auf dieser Leistung aufbauen und uns weiter verbessern. 
 
Nächste Woche geht es auswärts zur SpG. TSV Reinhardtsgrimma / FSV Dippoldiswalde 2.. - In diesem Sinne, Sport frei! 


Quelle: SK