1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht TEAMBRO Kreisoberliga, 24.ST (2018/2019)

SV Wesenitztal II   1. FC Pirna
SV Wesenitztal II 0 : 5 1. FC Pirna
(0 : 1)
1.Männer   ::   TEAMBRO Kreisoberliga   ::   24.ST   ::   01.06.2019 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Nick Siegemund, Marcus Kaufmann, Daniel Eichstädt

Assists

2x Paul Pöschel, Tommy Schiebe, Stefan Leibinnis, Daniel Eichstädt

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (42.min) - Nick Siegemund (Paul Pöschel)
0:2 (57.min) - Nick Siegemund (Paul Pöschel)
0:3 (62.min) - Marcus Kaufmann (Stefan Leibinnis)
0:4 (75.min) - Daniel Eichstädt (Tommy Schiebe)
0:5 (83.min) - Nick Siegemund (Daniel Eichstädt)

Doch nichts verlernt

Nach fünf sieglosen Spielen wollten die Männer um Kapitän David Henke endlich wieder einen Sieg einfahren. Da der Tabellenführer aus Sebnitz sich in den letzten Spielen keinerlei Blößen mehr gegeben hatte, war der Platz an der Sonne in unerreichbare Ferne gerückt. Vielleicht deshalb spielten die Gäste von der ersten Minute an unbeschwert nur in eine Richtung - auf das Tor des Tabellenvierten. Irgendwie war es nichts Neues, was die Anhänger der Pirnaer zu sehen bekamen. Chancen wurden im 5-Minuten-Takt vergeben, mal war es der Pfosten der im Wege stand, mal sprang der Ball unberechenbar über den Platz und es fehlte, wie so oft gesehen in den letzten Begegnungen, die Ruhe am Ball oder auch einfach nur mal das Glück des Tüchtigen.  Die Tüchtigsten der ersten Halbzeit waren es aber dann auch, die die verdiente Führung der Pirnaer herausschossen. Paul Pöschel setzte sich auf der linken Außenseite durch und legte den Ball auf Nick Siegemund. Der wiederum zirkelte das Streitobjekt sehenswert ins lange Eck des Tores des Gastgebers. Endlich war der Bann gebrochen.  Erwähnenswert war noch der erste ernsthafte Ballkontakt vom Pirnaer Keeper Ringo Herczeg in der 43. Minute, als er eine Hereingabe von rechts abfing.


Nach dem Seitenwechsel dominierten die Pirnaer Gäste noch deutlicher das Spielgeschehen. Siegemund erzielte nach Vorarbeit von Pöschel seinen zweiten Treffer. Die Vorentscheidung führte Marcus Kaufmann mit seinem dritten Saisontreffer herbei, der nach einem klugen Pass vom starken Stefan Leibinnis, völlig allein im Strafraum auftauchte und die Nerven behielt. Den vierten Treffer markierte der eingewechselte Daniel Eichstädt nach uneigennütziger Ablage von Tommy Schiebe, der sich auf der linken Seite gleich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte. Den Endstand erzielte wiederum Siegemund, der neben Leibinnis, Kaufmann und Pöschel zu den Besten einer tollen Mannschaftsleistung zählte.


Da der BSV Sebnitz sein vorletztes Spiel in Pesterwitz am Sonntag gewonnen hat, steht er als neuer Kreismeister fest. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.


Quelle: TW

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna