1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht TEAMBRO Kreisoberliga, 17.ST (2018/2019)

1. FC Pirna   FV Blau-Weiß Freital II
1. FC Pirna 4 : 0 FV Blau-Weiß Freital II
(2 : 0)
1.Männer   ::   TEAMBRO Kreisoberliga   ::   17.ST   ::   06.04.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcus Kaufmann, Nick Siegemund, Maximilian Oberländer, Tommy Schiebe

Assists

Marcus Kaufmann, Nick Siegemund, Maximilian Oberländer, Tommy Schiebe

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (1.min) - Tommy Schiebe per Elfmeter (Tommy Schiebe)
2:0 (39.min) - Maximilian Oberländer (Nick Siegemund)
3:0 (62.min) - Nick Siegemund per Elfmeter (Marcus Kaufmann)
4:0 (72.min) - Marcus Kaufmann (Maximilian Oberländer)

Teamwork

Mit der Reservemannschaft des FV Blau-Weiss Freital kam der Tabellenvorletzte auf den Pirnaer Sonnenstein. Der derzeitige Tabellenplatz spiegelt allerdings nicht das wahre Spielvermögen der noch recht jungen (9 Spieler Jahrgang 1999 !) Freitaler Mannschaft wider.
Der Pfiff des Schiedsrichters zum Anstoß hallte noch in einigen Gehörgängen der Anwesenden wider, da ertönte schon der Nächste. Tommy Schiebe wurde im Strafraum vom gegnerischen Keeper elfmeterreif zu Fall gebracht. Zum Entsetzen einiger Akteure nahm sich der Gefoulte den Ball und verwandelte den Strafstoß entgegen aller ungeschriebenen Gesetze - souverän. Trotz des frühen Führungstreffers fehlte in einigen Aktionen des Gastgebers die gewünschte Ruhe und Sicherheit. Vor den gegnerischen Tor wurde zu ungenau agiert und die Abwehr war in einigen Situationen nicht präsent genug. Trotz allem erarbeiteten sich die Pirnaer einige verheißungsvolle Möglichkeiten, von denen allerdings nur eine noch vor der Pause genutzt wurde. Nick Siegemund vernaschte im Strafraum zwei Gegenspieler und legte auf den frei stehenden Max Oberländer ab, der keine Mühe hatte den Ball aus sieben Metern in die Maschen zu jagen.
Nach dem Seitenwechsel spielten nur noch die Gastgeber und weitere Tore lagen in der Luft. Jedoch mussten sich die Zuschauer noch knapp zwanzig Minuten gedulden. Kaufmann wurde bei einem seiner Sololäufe regelwidrig zu Fall gebracht und den fälligen Strafstoß verwandelte Siegemund, naja nennen wir es - unhaltbar. Kaufmann krönte seine wiederum gute Leistung mit seinem zweiten Punktspieltor zum 4:0 Endstand. Das Resultat hätte durchaus höher ausfallen können, aber mit Kampf, einem guten Keeper und etwas Glück kamen die Gäste noch recht glimpflich davon.
Es war eine sehr faire Begegnung (null Karten und kaum Fouls) an der neben den beiden Mannschaften auch das ausgezeichnete Schiedsrichterkollektiv (Wels/Lehmann/Zillger) seinen Anteil hatte.


Quelle: WT

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna Titel