1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht TEAMBRO-Kreisoberliga, 20.ST (2017/2018)

1. FC Pirna   SG Schönfeld
1. FC Pirna 5 : 0 SG Schönfeld
(2 : 0)
1.Männer   ::   TEAMBRO-Kreisoberliga   ::   20.ST   ::   28.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Ronald Kretzschmar, Tommy Schiebe, Daniel Eichstädt, Thodoris Tamousis, Nick Siegemund

Assists

3x Daniel Eichstädt, Tommy Schiebe, Maik Ritter

Zuschauer

42

Torfolge

0:1 (20.min) - Nick Siegemund (Maik Ritter)
0:2 (42.min) - Tommy Schiebe (Daniel Eichstädt)
0:3 (57.min) - Thodoris Tamousis (Daniel Eichstädt)
0:4 (73.min) - Ronald Kretzschmar per Elfmeter (Daniel Eichstädt)
0:5 (84.min) - Daniel Eichstädt (Tommy Schiebe)

Quercus

Das Wetter war vom feinsten, der Rasen noch viel besser, die Gastgeber brannten auf Revanche in Erinnerung der deutlichen Hinspielniederlage und die Gäste brauchten jeden Punkt, um endlich aus dem Tabellenkeller herauszukommen.  Es war also alles für ein spannendes Spiel angerichtet. Um so größer war das Erstaunen aller Anwesenden, dass die Gäste vom Anpfiff an wenig Anstalten machten den Ball zu ergattern.  Den Pirnaern blieb nichts anderes übrig, als den Ball in Handballmanier um den Schönfelder Strafraum kreisen zu lassen.  Die Lücken im Abwehrbollwerk der Gäste waren rar gesät und so dauerte es bis zur 20. Minute, ehe Nick Siegemund mit einem schönen Schrägschuss die Führung erzielte.  In der weiteren Spielzeit änderte sich nichts an der Spielweise der Mannschaften, die Gastgeber mit gefühlten 80% Ballbesitz, Gästekanonier Augustin meist 3 bis 4 Pirnaer Abwehrspielern chancenlos gegenüber und Ringo Herczeg im Pirnaer Kasten kurz vor dem Einnicken.  Einen Aufreger gab es dann trotzdem noch, als das Pirnaer Sturmduo, Tommy Schiebe und Daniel Eichstädt, allein auf das Gästetor zuliefen und es dann doch fertig brachten den Ball irgendwie zum zweiten Pirnaer Treffer über die Linie zu drücken. Die Gäste monierten auf Abseits und der Schiri war fortan der Buhmann, völlig zu Unrecht übrigens. 

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete. Pirna im Dauerballbesitz und die Gäste rührten weiter Beton. Der Unterschied war aber nun, dass die Gastgeber sich immer mehr Chancen erarbeiten. Eine nutzte Theo, der sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und den Ball unter die Latte hämmerte. Danach überboten sich die Gastgeber mit dem Auslassen von Großchancen, lediglich Ronald Kretzschmar per Strafstoß, nach Foul an Eichstädt und Eichstädt selbst, nach toller Vorarbeit von Schiebe, schraubten das Resultat in angemessene Höhe.  Eine solide Vorstellung der Pirnaer Mannschaft, die seit langer Zeit mal wieder ohne Gegentreffer blieb und einem gut aufgelegten Eichstädt, der zwar an vier Toren beteiligt war, aber sich hätte zum "Fußballgott" schießen müssen.

 

Erkenntnisse des Spiels....

....wer vorher aufgibt, hat eigentlich schon verloren

....es herrscht ein tolles Mannschaftsklima

....der schlechteste Mann des Spiels war der Verfasser des LIVETICKER (unsachlich)


Quelle: WT

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna