1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht TEAMBRO-Kreisoberliga, 18.ST (2017/2018)

1. FC Pirna   LSV Gorknitz 61
1. FC Pirna 6 : 3 LSV Gorknitz 61
(2 : 2)
1.Männer   ::   TEAMBRO-Kreisoberliga   ::   18.ST   ::   14.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Tommy Schiebe, 2x Thodoris Tamousis, Nick Siegemund, Daniel Eichstädt

Assists

2x Nick Siegemund, Unbekannt, Thodoris Tamousis, Stefan Leibinnis, Daniel Rösner

Gelbe Karten

Unbekannt

Zuschauer

57

Torfolge

0:1 (6.min) - LSV Gorknitz 61
1:1 (9.min) - Daniel Eichstädt (Nick Siegemund)
1:2 (35.min) - LSV Gorknitz 61
2:2 (43.min) - Tommy Schiebe (Thodoris Tamousis)
3:2 (49.min) - Tommy Schiebe (Unbekannt)
3:3 (55.min) - LSV Gorknitz 61
4:3 (58.min) - Thodoris Tamousis (Nick Siegemund)
5:3 (61.min) - Thodoris Tamousis (Daniel Rösner)
6:3 (88.min) - Nick Siegemund (Stefan Leibinnis)

ena potiri ouzo parakalo

Zum ersten Pflichtheimspiel des Jahres kamen ausgerechnet die Kämpfer von der Alm aus Gorknitz.  Die Aufgabe erschien angesichts des Fehlens ihres Torgaranten Martin Dienelt um einiges leichter. Dieser Traum platzte allerdings schon in der 6. Minute, als Gorknitz, nach einem Eckball der Gastgeber, zum Konter ansetzte und der Ball im Netz der Pirnaer zappelte.
Die Antwort des FC ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nick Siegemund passte zur Pirnaer Tormaschine Daniel Eichstädt, der humorlos (entgegen seinem Wesen) von der Strafraumgrenze zum Ausgleich einnetzte. Danach überboten sich die Gastgeber mit dem Auslassen von Tormöglichkeiten. Die Mannen von Gorknitz machten es wesentlich besser und so erzielte deren Bester in Persona Nick Freudenberg die erneute Führung....
....so begann der griechische Nachmittag.
Theo ergatterte sich an der Eckfahne den Ball, ließ mit einem  Zeibekiko mehrere verblüffte Gegner stehen und brachte uneigennützig Tommy Schiebe ins Spiel, der aus drei Meter das leere Tor traf.
Nach dem Wechsel setzte Dominik Wein zum Solo an. Schiebe war wiederum der Nutznieser und köpfte aus Nahdistanz ein. Die Gäste antworteten mit einem straffen Schuss aus ca. 18 Metern - Ausgleich. 
Die Gastgeber nutzten nach drei Minuten einen starken Pass von Siegemund auf Theo zur erneuten Führung, ehe Theo wiederum zum Tanz (Koftos!?) an der Grundlinie bat. Daniel Rösner hämmerte die Vorlage an den Pfosten, ehe Theo den Nachschuss im Gehäuse unterbringen konnte. Wahnsinn!
Das Schlussresultat erzielte der ebenfalls stark aufspielende Siegemund nach schönem Zuspiel von Stefan Leibinis.
 
Erkenntnisse des Spiels
.... ein starkes Schirigespann
.... Ouzo macht (wahrscheinlich) die Hüften locker(er)
.... es lohnt sich wieder mal vorbei zuschauen, 15 Tore in 3 Spielen


Quelle: WT
Zurück
Das Wetter in Pirna