1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht TEAMBRO-Kreispokal, 1.R (2017/2018)

SV Struppen   1. FC Pirna
SV Struppen 1 : 7 1. FC Pirna
(1 : 2)
1.Männer   ::   TEAMBRO-Kreispokal   ::   1.R   ::   07.08.2017 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Daniel Matouschek, 2x David Henke, Daniel Eichstädt

Assists

Daniel Rösner, Daniel Eichstädt, Thodoris Tamousis

Gelbe Karten

Tommy Schiebe, Daniel Rösner

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (22.min) - Daniel Matouschek (Daniel Rösner)
1:1 (34.min) - SV Struppen per Elfmeter (Tommy Schiebe)
1:2 (43.min) - SV Struppen (Eigentor) (Daniel Eichstädt)
1:3 (49.min) - Daniel Eichstädt (Thodoris Tamousis)
1:4 (70.min) - Daniel Matouschek
1:5 (76.min) - David Henke
1:6 (84.min) - David Henke
1:7 (85.min) - Daniel Matouschek

Souverän die 2. Runde erreicht, aber...

Mit der 1. Pokalrunde begann Montagabend in Struppen bei schönstem Fußballwetter die Pflichtspielsaison für die 1. Männer. Durch die geringe Entfernung war zwar ein gewisser Derbycharakter gegeben, aber der Zweiklassenunterschied  wurde am Ende im Ergebnis doch deutlich.
 
Jedoch überzeugten die Pirnaer nicht in allen Phasen der Begegnung und offenbarten trotz der 7 Treffer Schwächen in der Chancenverwertung. Mit Anpfiff drückte man der Partie den Stempel auf, aber die tief stehenden Gastgeber stellten ihre Leidenschaft dagegen. Wenn aber schnell und direkt über die Außen kombiniert wurde, schwamm Struppens Hintermannschaft des Öfteren. So hatte man sich innerhalb der ersten 20 Minuten bereits 4 klare Einschussmöglichkeiten erspielt, scheiterte jedoch am stark haltenden Lachmann, am Pfosten oder der eigenen Unfähigkeit.
Bei einem abgefälschten Schuss Rösners schaltete Matou am Schnellsten und brachte Pirna verdient in Führung. Eiche, Matou, Nick hätten in den folgenden Minuten eigentlich bereits eine Entscheidung herbeiführen müssen, aber wenn man derart hochprozentige Möglichkeiten liegen lässt, braucht man sich nicht zu wundern, wenn es plötzlich 1:1 steht.
Tommy foulte den agilen Keller im Strafraum - Folge: Strafstoß. Benny parierte zwar, aber den Nachschuss netzte Harzbecker ein.
 
Dass der FC mit einer verdienten Führung (13:3 Chancen nach 45 Minuten) in die Pause gehen konnte, lag daran, dass Harzbecker das Toreschießen gefiel, aber eine Eingabe Eiches im eigenen Netz versenkte.
 
Zur Pause brachte der Trainer Theo, um mehr Torgefahr zu entwickeln. Dessen erster Schuss wurde zwar vom Keeper abgewehrt, aber Eiche war zum 3:1 zur Stelle. Man hatte das Spiel wieder im Griff und schon schlichen sich erneut Ungenauigkeiten und Lässigkeiten ein. Dies lud den Gastgeber ein mutiger zu werden, sodass Benny zweimal sein Können unter Beweis stellen musste. Leider musste Theo nach Foulspiel den Platz verletzt verlassen, wofür es nicht mal Gelb gab.
Dies hatte eine Umstellung zur Folge - Jonas rückte in die Abwehr und David hinter die Spitzen.
Mit dem 4:1 durch Matou brach nach 70 Minuten der Widerstand der Struppener, sodass die weiteren Tore nur eine Frage der Zeit waren. Wenn man nicht derart sündhaft mit seinen Möglichkeiten umgegangen wäre, hätte der Gastgeber noch ein zweistelliges Debakel erlebt.
 
Fazit: Souverän Runde 2 erreicht, aber Chancenverwertung und Konzentration verbesserungswürdig. Wermutstropfen die Verletzung von Theo


Quelle: Karsten Dietrich
Das Wetter in Pirna