1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Vorbereitungsspiele, Freundschaftsspiel (2016/2017)

1. FC Pirna II   SV Sanding
1. FC Pirna II 8 : 2 SV Sanding
(4 : 1)
2.Männer   ::   Vorbereitungsspiele   ::   Freundschaftsspiel   ::   04.03.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Maximilian Oberländer, 3x Steve Lindner, Falk Kendelbacher

Torfolge

1:0 (20.min) - Maximilian Oberländer
2:0 (24.min) - Maximilian Oberländer
3:0 (33.min) - Steve Lindner
4:0 (41.min) - Steve Lindner
4:1 (43.min) - SV Sanding per Elfmeter
5:1 (47.min) - Steve Lindner
6:1 (70.min) - Falk Kendelbacher per Elfmeter
7:1 (73.min) - Maximilian Oberländer
8:1 (77.min) - Maximilian Oberländer
8:2 (86.min) - SV Sanding per Kopfball

Sächsisch-Bayrische Freundschaft zelebriert ...

Vergangenen Samstag kam es zu einer Premiere im Vereinsleben des FC Pirna, das erste Mal trat man gegen eine Vertretung aus dem Freistaat Bayern an. Zu Gast war der SV Sanding, der in der Nähe von Regensburg in der B-Klasse seit Jahren oben mitspielt und auch dieses Jahr wieder einmal den Aufstieg in die A-Klasse anpeilt. Das Zusammentreffen beider Vereine hat einen familiären Hintergrund, die Brüder Daniel und Christopher Reinert wollten sich unbedingt mal sportlich gegenüberstehen, der eine (Daniel) seit dieser Saison Trainer der „Zweiten“ vom FCP und der andere (Christopher) Spieler beim SV Sanding.

Die bayrischen Gäste nutzten die Reise nach Pirna gleich zu einem Trainingslager, um sich auf die schwere Rückrunde vorzubereiten, untergebracht in der Copitzer Jugendherberge, konnten sie Freitagabend und Samstagvormittag den Sonnensteiner Kunstrasen für ihre Trainingseinheiten nutzen, um dann am Samstagmittag 13:00 Uhr zum freundschaftlichen Vergleich gegen die 2. Mannschaft des FC Pirna anzutreten.

Zum Spiel gibt es nicht viel zu schreiben, die Beine der sowieso schon ersatzgeschwächten Gäste waren nach den harten Trainingseinheiten recht schwer und mit zunehmender Spieldauer sehnte sich jeder der Akteure nur noch nach dem Schlusspfiff. Die Gastgeber wollten die Partie nach der letzte Woche schon begonnenen Rückrunde als weitere Trainingseinheit nutzen und setzten die Vorgaben der Trainer Ludwig/Reinert auch größtenteils um. Der Ball lief gut durch die Reihen, Mittelfeldstratege Ales Fiala verteilte in gewohnt souveräner Manier die Bälle und setzte die Offensivkräfte gut in Szene. Aus der Offensivabteilung stachen Max Oberländer (4 Tore) und Steve Lindner (3 Tore) hervor, Falk Kendelbacher trug sich mit einem verwandelten Foulelfmeter ebenfalls in die Trefferliste ein. Den Gästen gelang pro Halbzeit jeweils der Ehrentreffer, wobei sicherlich das letzte Tor im Spiel das „wichtigste“ war – Chris Reinert schraubte sich mit letzter Kraft zum Kopfball hoch und netzte zum 8:2 Endstand ein. Somit war der Familienfrieden hergestellt, der eine Bruder konnte zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft sein, der andere hat sein Tor gemacht und Papa Reinert verbrachte einen gemütlichen Nachmittag mit seinen Söhnen.

Nach dem Abpfiff ging es für beide Teams in die Sportlerkneipe zum gemeinsamen Nudelessen und Bundesliga schauen … ein gelungener Abschluss dieses ersten, aber sicher nicht letzten Aufeinandertreffens beider Vereine.

Ein großer Dank gilt auch Ralf Frenzel und seinem Team, die sich hervorragend um das leibliche Wohl aller Beteiligten kümmerten.


Quelle: Th. Ludwig

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna