1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga B, 22.ST (2016/2017)

1. FC Pirna II   Stolpen/Neustadt II.
1. FC Pirna II 5 : 1 Stolpen/Neustadt II.
(3 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga B   ::   22.ST   ::   06.05.2017 (12:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Falk Kendelbacher, Steve Lindner, Eric Schneider

Assists

2x Martin Franĕk, Marco Albrecht, Stefan Heidel, Steve Lindner

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (2.min) - Eric Schneider (Martin Franĕk)
2:0 (9.min) - Stolpen/Neustadt II. (Eigentor) (Martin Franĕk)
3:0 (27.min) - Stolpen/Neustadt II. (Eigentor) (Stefan Heidel)
3:1 (65.min) - Stolpen/Neustadt II.
4:1 (70.min) - Steve Lindner (Marco Albrecht)
5:1 (81.min) - Falk Kendelbacher per Elfmeter (Steve Lindner)

Siegesserie hält ...

Am 22. Spieltag konnte die „Zweite“ mit dem 5. Sieg in Folge ihre Ambitionen auf Saisonziel Platz 3 aufrechterhalten. Gegen die zweite Vertretung des SV Blau-Gelb Stolpen kam die Mannschaft vom Trainerduo Ludwig/Reinert zu einem ungefährdeten 5:1 (3:0) Erfolg, durch die gleichzeitige Niederlage von Copitz III. beim SV Struppen (5:2) konnte man den Abstand auf den „Bronzeplatz“ auf nur noch ein Tor Unterschied verringern.

Das Spiel begann ähnlich rasant wie schon in der Vorwoche in Bahratal, wieder war es Torjäger Schneider, der den Torreigen recht früh eröffnete – diesmal ließ er sich aber 90 Sekunden Zeit. Franek steckte den Ball wunderbar an der Strafraumgrenze zu seinem Sturmkollegen durch, dieser hatte keine Mühe aus 11m einzuschieben – 1:0 (2.min.). Die Pirnaer drängten die Gäste weiter in ihre eigene Hälfte und zwangen sie zu Ballverlusten, dadurch entstanden schon in der Anfangsphase mehrere Eckbälle für die Hausherren. Einen davon, getreten von Lindner, lenkte ein Stolpener Spieler am kurzen Pfosten unglücklich ins eigene Tor – 2:0 (9.min.). Auch danach ließen die Pirnaer nicht von ihren Angriffsversuchen ab und man musste um die Gäste Angst haben hier völlig unter die Räder zu kommen, doch zunächst sollten kleine weiteren Treffer folgen. Immer wieder wurden die Angriffe über die „Außen“ vorgetragen, um dann die Stürmer mit Flanken zu füttern. In der 27.Minute kam wieder einmal eine präzise Heidel-Flanke in den Strafraum, dort wollte der Stolpener Abwehrspieler per Kopf zur Ecke klären, doch sein Versuch landete im Dreiangel des eigenen Tors – 3:0 (27.min.). In der Folgezeit verflachte der Spielfluss der Hausherren etwas, sodass es ohne weitere Torchancen mit 3:0 in die Kabinen ging.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste konzentrierter auf den Platz zurück und tauchten nun auch öfters vorm gegnerischen Tor auf. Die Gastgeber hielten sich dagegen mit weiteren klaren Offensivaktionen zurück, so entwickelte sich zunächst ein Spiel zwischen den Strafräumen. In der 65. Minute wurden die Burgstädter allerdings für ihre Bemühungen belohnt, eine Schlafeinlage der Pirnaer Hintermannschaft nahm der Gästestürmer dankend an – 3:1 (65.min.). Erst jetzt wachten die Pirnaer wieder auf und nahmen wieder Fahrt auf, schon fünf Minuten später münzte dies im 4:1 durch Lindner (70.min.). Nun waren die Messen natürlich gelesen, weitere zehn Minuten später konnte der agile Lindner nur durch Foul im Strafraum am nächsten Tor gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schütze vom Dienst Kendelbacher in gewohnt routinierter Manier – 5:1 (81.min.). Dies war gleichzeitig der Endstand eines im Großen und Ganzen recht einseitigen Spiels.

Nächste Woche geht es zum bislang ungeschlagenen Tabellenführer nach Graupa, mit der richtigen Einstellung und mannschaftlicher Geschlossenheit wird die Truppe versuchen dem Staffelfavoriten ein Bein zu stellen.

Anstoß auf dem Graupaer Waldsportplatz ist am Samstag, dem 13.05. um 15:00 Uhr.


Quelle: Th. Ludwig
Das Wetter in Pirna