1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Ost, 22.ST (2015/2016)

1. FC Pirna II   VfL Pirna-Copitz 07 III
1. FC Pirna II 2 : 2 VfL Pirna-Copitz 07 III
(1 : 2)
2.Männer   ::   Kreisliga - Ost   ::   22.ST   ::   21.05.2016 (12:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Ronny Boden

Assists

Stefan Heidel

Gelbe Karten

Eric Schneider, Sebastian Müller

Gelb-Rote Karten

Stefan Seiler (80.Minute)

Zuschauer

45

Torfolge

0:1 (4.min) - VfL Pirna-Copitz 07 III per Elfmeter
0:2 (29.min) - VfL Pirna-Copitz 07 III
1:2 (35.min) - Ronny Boden per Kopfball (Stefan Heidel)
2:2 (47.min) - Ronny Boden per Freistoss

Parallelen zum Hinspiel ....

Zum kleinen Stadtderby empfingen die „Reserve-Löwen“ die dritte Mannschaft von Pirna-Copitz. Wie schon im Hinspiel (3:3) schenkten sich beide Mannschaften nichts, das Spiel hatte alles was zu einem Derby gehört – rassige Zweikämpfe, viele Tore, ein Platzverweis – und am Ende „handshakes“ und ein gemeinsames Bierchen.

Zum Spiel - die Gäste begannen forsch, schon in der 4. Minute unterlief Libero Herzog eine eigentlich recht harmlose Flanke, der hinter ihm stehende und überraschte Heidel konnte nicht mehr reagieren und ihm sprang der Ball an den ausgestreckten Arm – ein Pfiff – Handelfmeter! Die Chance ließ sich Groß nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:1.

Die Hausherren zeigten sich aber nur kurz geschockt und übernahmen nun immer mehr Spielanteile, welche in drei tlw. 100%igen Torchancen innerhalb von 10 Minuten mündeten. Doch Zenker, Lindner und Künzelmann brachten den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Die Gäste von der anderen Elbseite hingegen zeigten was Effektivität heißt, mit ihrem zweiten richtigen Angriff erhöhten sie in der 29. Minute auf 0:2, nach einem unnötigen Ballverlust durch Boden an der gegnerischen Strafraumgrenze konterten die Copitzer schnörkellos und geradlinig über Groß und Russig, letzterer zeigte seine Torjägerqualitäten und netzte sicher ein. Doch die Hausherren zeigten Moral, nur 5 Minuten später machte Boden seinen Fehler wieder gut, eine präzise Heidelflanke verwertete er in „Horst Hrubesch – Manier“ sehenswert per Kopf – 1:2 (35.Min.). So ging es mit einem knappen Gästevorsprung in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte, die Gastgeber drängten die Copitzer sofort wieder in deren Hälfte und belagerten förmlich das Tor von Glauch, in der 47. Minute wird den FC’lern ein Freistoß in zentraler Position zugesprochen, Boden nimmt sich ein Herz und hält aus ca. 25m direkt drauf – Torhüter Glauch wird vom Aufsetzer überrascht und lässt den Ball aus seinen Händen ins Tor fallen – 2:2! Nun hatten die Hausherren endgültig Oberwasser, doch die Angriffsversuche verpufften meist im ungenauen Finalpass oder in den Beinen der routinierten Gästeabwehr. Die Copitzer fingen sich ebenfalls wieder etwas und nahmen nun wieder aktiv an der Spielgestaltung teil, doch auf beiden Seiten sollte es den Offensivreihen nicht mehr gelingen ihr jeweiliges Team auf die Siegerstraße zu befördern.

Am Ende blieb es beim Leistungsgerechten Unentschieden mit dem beide Team gut leben können, nächste Woche geht die Reise an die tschechische Grenze zur Einheit aus Bahratal. Anstoß beim Tabellenfünften ist Samstag, den 28.05. um 15:00 Uhr.


Quelle: Th. Ludwig

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna