1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Ost, 15.ST (2015/2016)

SG Ullersdorf   1. FC Pirna II
SG Ullersdorf 1 : 3 1. FC Pirna II
(1 : 2)
2.Männer   ::   Kreisliga - Ost   ::   15.ST   ::   12.03.2016 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Eric Schneider, Ronny Boden, David Henke

Assists

Jan Zündorf, Eric Schneider, David Henke

Gelbe Karten

Steve Lindner, Eric Schneider

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (14.min) - Eric Schneider (David Henke)
1:1 (29.min) - SG Ullersdorf
1:2 (36.min) - Ronny Boden per Kopfball (Jan Zündorf)
1:3 (71.min) - David Henke (Eric Schneider)

Zweiter Sieg in Folge beschert einen Sprung in der Tabelle ...

Am zweiten Spieltag der Rückrunde musste unsere „Zweite“ zur SG Ullersdorf reisen. Gegen die Randdresdner hatten die Pirnaer noch eine Rechnung offen, ging doch das Hinspiel auf dem heimischen Süd-Rasen mit 1:2 verloren, auch in der Vorsaison konnte man in Ullersdorf keine Punkte mitnehmen, außerdem wusste man auch um die robuste Spielweise der Gastgeber.

So eingestellt ging man von Beginn an konzentriert zu Werke, auf dem holprigen Geläuf kam allerdings kaum ein „Fußballspielen“ zu Stande, es wurde auf beiden Seiten mit langen Bällen agiert, die aber zunächst in beiden Abwehrreihen meist ohne Probleme abgefangen wurden. Nach einer Abtastphase nahmen die Gäste mehr und mehr das Heft des Handelns in die Hand und setzten immer häufiger gefährliche Offensivakzente. Die Sturmreihe Schneider/Zündorf bewegte sich gut und im Mittelfeld schaltete und waltete Mittelfeldmotor Henke. Einzig die Standards wurden zu leichtfertig und zu unkonzentriert vergeben, Eckbälle und Freistöße landeten entweder im Niemandsland oder prallten schon beim ersten Gegenspieler ab. In der 14. Minute stand Schneider allerdings goldrichtig, als er einen abgerutschten Schuss von Henke aufnahm und überlegt aus 10m einschob – 0:1 (14.Min.).

Auch in der Folgezeit waren die Gäste agiler und gefährlicher, konnten allerdings keinen zweiten Treffer vorlegen, im Gegenteil, in der 29. Minute kamen die Hausherren recht überraschend zum 1:1 Ausgleich. Libero herzog verschätzte sich bei einem Doppelpass vor dem eigenen Strafraum, Außenverteidiger Kendelbacher kam einen Schritt zu spät und der Ullersdorfer Stürmer ließ sich die Chance nicht nehmen und schob ein – 1:1 (29.Min.). Die „Roten“ zeigten sich aber keineswegs geschockt, nur 7 Minuten später – Eckball, diesmal von Zündorf getreten, Boden „schraubt“ sich in der Mitte hoch und versenkt mit einem mustergültigen Kopfball zur erneuten Führung – 1:2 (36.Min.).
Mit dieser knappen, aber völlig verdienten Gästeführung geht es dann auch in die Kabinen, mit dem Wissen, dass es in der zweiten Halbzeit sicherlich noch ein heißer Tanz wird.

Doch auch in der zweiten Hälfte waren die Gäste aus Pirna das spielbestimmende Team, die Ullersdorfer verlegten sich derweil auf verbale Zweikämpfe mit dem Unparteiischen, das und die weiterhin überaus robuste Spielweise brachte ihnen im Verlauf des zweiten Durchganges noch 2 gelbrote Karten ein. Somit war es bei 11 gg. 9 nur noch eine Frage der Zeit bis die Gäste das dritte Tor und den berühmten „Sack zu“ machen. Man musste allerdings bis zur 71. Minute warten und teilweise hinten sogar zittern, bis der erlösende und mehr als verdiente dritte Treffer fiel. Einen der zahlreichen Überzahlangriffe über Lindner, Schneider und Henke vollendete letztere im Alleingang – 1:3 (71.Min.). Am Ende hätte man das Ergebnis sicherlich noch höher schrauben können / müssen, doch die Gastgeber zeigten sich als aufopferungsvoll kämpfendes Team, welches keinen weiteren Treffer für die Pirnaer zuließ, somit endete die Partie mit 1:3.

Der zweite Sieg in Folge in der noch jungen Rückrunde beschert den Gästen einen gewaltigen Sprung in der Tabelle, man steht plötzlich auf Platz 6, dieses Bild sollte allerdings nicht täuschen, die Punktabstände nach unten sind äußerst knapp und die nächsten Gegner haben es in sich [Liebstadt (H) / Birkwitz(A)]. Es gilt also weiterhin durch konzentrierte Trainingsarbeit Woche für Woche 100% auf dem Platz abzurufen und somit weiter Punkt für Punkt zu sammeln ohne sich von momentanen Tabellensituationen blenden zu lassen.


Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna