1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Ost, 11.ST (2015/2016)

SG Schönfeld   1. FC Pirna II
SG Schönfeld 5 : 2 1. FC Pirna II
(2 : 1)
2.Männer   ::   Kreisliga - Ost   ::   11.ST   ::   14.11.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stefan Blankenhagen, Carsten Herzog

Assists

Stefan Heidel

Gelbe Karten

Thomas Ludwig, Carsten Herzog, Sebastian Müller

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (5.min) - SG Schönfeld
2:0 (8.min) - SG Schönfeld
2:1 (32.min) - Carsten Herzog
3:1 (51.min) - SG Schönfeld per Elfmeter
4:1 (53.min) - SG Schönfeld
4:2 (68.min) - Stefan Blankenhagen per Kopfball (Stefan Heidel)
5:2 (74.min) - SG Schönfeld per Weitschuss

Klare Niederlage beim Aufstiegsaspiranten ...

Nach sechs ungeschlagenen Spielen war die SG Schönfeld am 11. Spieltag dann doch eine Nummer zu groß und zu stark. Es setzte die 5. Saisonniederlage und diese ging auch noch recht klar und deutlich mit 5:2 aus! Vom Anstoß weg sahen sich die Gäste aus Pirna unter Druck gesetzt, die Hausherren schnürten den Gegner regelrecht ein, schon nach 2 Minuten musste Effenberger alles aufbieten, um einen schnellen Rückstand zu vermeiden. Doch nur weitere 3 Minuten später kam es dann doch zur 1:0 Führung für die Schönfelder, Mittelfeldstratege Kittel hatte keine Mühen einen Eckball aus Nahdistanz über die Linie zu drücken. Wieder nur 3 Minuten später setzten die Hausherren noch einen drauf und erhöhten auf 2:0 (8.Min.). Die Pirnaer Defensive war nicht in der Lage den Ball konsequent zu klären, die erneute flache Eingabe in den 5 Meterraum verwertet Porstmann problemlos. Mit diesem Schock im Nacken fingen die Gäste sich nun endlich und kamen zusehends besser ins Spiel und in die Zweikämpfe. In der 32. Minute wurde auch das immer wieder praktizierte nachsetzen auf die Defensivreihe der Gastgeber mit Erfolg gekrönt. Herzog setzt Torwartroutinier Peuker unter Druck, der zu spät zum Klärungsschuss ansetzt und Herzog an die Hacken schießt, von da aus trudelt der Ball ins Tor zum nicht unverdienten Anschlusstreffer 2:1 (32.Min.).

Mit dieser knappen Führung für den Favoriten ging es auch in die Kabinen, in der zweiten Halbzeit nahmen sich die Pirnaer vor, weiter ihr Heil in der Offensive zu suchen und möglichst schnell den Ausgleich zu erzielen.

Doch schon 5 Minuten nach Wiederanpfiff machte der Unparteiische diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, nach einem normalen Zweikampf, und einem zu weit vorgelegtem Ball klärte Effenberger vor dem einschussbereiten Schönfelder Leuthold, zur Verwunderung ALLER (inkl. des Schönfelder Spielers) galt der Pfiff des Schiedsrichters nicht dem auszuführenden Abstoß, sondern seine Hand zeigte auf den Elfmeterpunkt! Dieses Geschenk ließen sich die Hausherren natürlich nicht entgehen und erhöhten auf 3:1 (51. Min.). Zusehends geschockt von dieser eklatanten Fehlentscheidung kamen die Gastgeber nur 3 Minuten später zum vorentscheidenden 4:1 (54.Min.), als Porstmann mit seinem zweiten Treffer sein Team endgültig auf die Siegerstraße brachte. Den Gästen gelang in der Folgezeit nur noch Ergebniskosmetik, nachdem Blankenhagen eine Heidelflanke per Kopf verwertete (68.Min.). Den Schlusspunkt setzten aber eindrucksvoll die Gastgeber – in der 74.Minute zog Beyer kurz hinter der Mittellinie ab, seine „Bogenlampe“ senkte sich so unglücklich, dass sie von der Lattenunterkante an den Rücken von Effenberger prallte und von da aus zum 5:2 Endstand.

Fazit: Schönfeld unterstrich souverän seine Aufstiegsambitionen und bleibt dem Spitzenduo (Liebstadt und Bahratal) mit einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Für den FC sollte diese Niederlage ein Rückschlag sein, das definierte Mannschaftsziel, die Qualifikation für die neue eingleisige Kreisliga A, bleibt im Focus, der 4 Punkterückstand auf Platz 7 sollte sich allerdings bis zur Winterpause nicht weiter vergrößern. Dazu sind 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen nötig und diese sind auch möglich! Obwohl es nächste Woche schon wieder auswärts geht und schon wieder bei einer spielstarken Mannschaft, am Sonntag(!), den 22.11. geht es ab 14:00 Uhr in Langburkersdorf auf Punktejagd!


Quelle: Th. Ludwig
Das Wetter in Pirna