1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht Sparkassen Oberliga, 16.ST (2015/2016)

1. FC Pirna   SG Wurgwitz
1. FC Pirna 2 : 0 SG Wurgwitz
(1 : 0)
1.Männer   ::   Sparkassen Oberliga   ::   16.ST   ::   19.03.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Franĕk, Daniel Matouschek

Assists

Daniel Schröder

Gelbe Karten

Carsten Herzog, Lars Kuras, Chris Johne

Zuschauer

37

Torfolge

1:0 (45.min) - Martin Franĕk
2:0 (82.min) - Daniel Matouschek (Daniel Schröder)

Ist denn schon Ostern?!?!

Mit einem 2:0 legt die 1. Herrenmannschaft des 1. FC Pirna ihren Fans und dem Verein ein 3-Punkte-Ei ins Nest…

Danach sah es anfangs aber gar nicht aus- nur wenige Stunden vor dem Anpfiff konnte Trainer Kleinschmidt nur auf 10 eigene Spieler setzen. Ein Dankeschön den Spielern und Trainer der 2. Herrenmannschaft, die uns kollegial unterstützten!

Vor allem war man gut beraten, den schlecht berechenbaren Gästen (Sieg gegen Dorfhain, Niederlage in Dohna, Unentschieden in Neustadt/Sa) mit nötigem Respekt gegenüber zu stehen.
Unsere Defensivabteilung mit dem gewitzten „Eisi“ Schröder, dem quirligen sich gut in die Mannschaft eingefügten Franz Schüring und dem Zentralen Jonas Thon, der sich zunehmend zu einem Führungsspieler entwickelt, machten dem Namen Abwehr von Anfang an Ehre.
Martin Franek erhielt heute den „Freibrief“ auf Torjagd zu gehen und lebte seinen Drang nach vorn und ins Tor 90 Minuten mehr oder weniger erfolgreich aus. Er scheiterte aber immer wieder an seiner Abschlusspräzision und dem Quäntchen Glück. Auch Lars Kuras, als 6-er neben Ales Fiala, und Matu Matouschek wirkten anfangs bei ihren Schüssen auf den gegnerischen Kasten zu lasch.

Wurgwitz’ Plan, zeitig in Führung zu gehen, scheiterte aber auch. Oder besser: Starke, Reiche und Butter am hervorragend vereitelnden Benni Wein und an „Eisi“, der immer einen Tick schneller sein Abwehrbein dazwischen hielt und permanent mit Dome Wein auf der Außenbahn „korrespondierte“. Letzterer mühte sich bis an die Grenze seiner derzeitigen konditionellen Belastbarkeit, konnte aber keinen Abschluss setzen. Großes Zittern in der 38. Minute: ein von Hartmann an Pirnas Mauer vorbei getretener Freistoss landete bei Starke und „Eisi“, Tom, Jonas und Dome kugelten förmlich im Abwehrkampf der 4maligen Versuche Wurgwitz’ den Ball in Bennis Gehäuse zu stochern.

In der 45.+1. Minute schaffte es Martin Franek, Pirna in Führung zu schießen 1:0 Und 4 Minuten nach Wiederanpfiff zischte sein Schuss messerscharf am gegnerischen Pfosten vorbei. Nur eine Minute später versuchte sich Johne und setzte, von Fiala angespielt, eine Bogenlampe neben das gegnerische Tor.
59. Minute: Schock in Pirnaer Mannschaft. Wurgwitz, im Begriff den Anschluss herzustellen, legte im Eifer des Gefechtes 2 Pirnaer Abwehrspieler um, den heraus geeilten Benni traf ein gegnerischer Hacken und schlitzte die Oberlippe auf. Der Ball lag zwar im Pirnaer Tor, der Schütze stand aber im Abseits…

62. Minute Freistoss für Pirna am 16-Meterraum. Matouschek täuschte an und Fiala traf nur die Mauer. So wogte das Spiel hin und her. In der 73. Minute Freistoss für Wurgwitz nach taktischem Foul von Kuras. Starke legte sich den Ball zurecht, trat über die Pirnaer Mauer und Benni faustete energisch das Leder über die Latte. Franek und Matouschek versuchten nun mit der Brechstange, noch ein Tor zu erzielen. Ales lieferte Flanke auf Flanke- es war einfach wie verhext. Da, in der 82., ein mit der Innenseite getretener Pass von „Eisi“ auf Matu und der fackelte nicht lange 2:0.
Dieser Spielstand wurde bis in die Nachspielzeit verteidigt. Unter den oben genannten Vorzeichen wurde ein besonderer Sieg gegen einen starken Gegner durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erzielt.

Danke Jungs!

Die Osterwoche und –tage kommen der Rekonvaleszenz unserer Verletzten und Kranken entgegen- gute Besserung!!


Quelle: Ute Thiel

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna