1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga - Ost, 10.ST (2014/2015)

Langburkersdorf   1. FC Pirna II
Langburkersdorf 3 : 0 1. FC Pirna II
(1 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga - Ost   ::   10.ST   ::   09.11.2014 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Sebastian Müller, Stefan Heidel, Martin Franĕk

Zuschauer

75

Torfolge

1:0 (35.min) - Langburkersdorf
2:0 (52.min) - Langburkersdorf
3:0 (70.min) - Langburkersdorf

klare Niederlage in Langburkersdorf ...

Beim Vorjahreszweiten, dem SSV 1862 Langburkersdorf, gab es für unsere „Zweite“ am 10. Spieltag die dritte und auch deutlichste Niederlage der Saison.
Die personell arg gebeutelte Mannschaft vom Trainerduo Noack/Seiler musste in dieser Hinsicht schon nach 12 Minuten einen weiteren herben Rückschlag verkraften – Libero Ludwig musste verletzt vom Platz! Seinen Platz nahm Spielertrainer Seiler ein, Herzog kam von der Bank und rückte in den Sturm, um es vorweg zu nehmen, er war an diesem Tag neben Oldie Hanel einer der besten im Team der Pirnaer, obwohl er schon 90 Minuten „Dritte“ vom Vortag in den Beinen hatte.

In der Anfangsphase hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, doch wie auch in den letzten Spielen ließ man diese guten Chancen liegen. So kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und waren vor allem bei Standards gefährlich. In der 35. Minute war es dann auch ein Freistoß der zur 1:0 Führung der Hausherren führte, einen relativ harmlosen Kopfball kann Torhüter Wein nicht festhalten, den Abpraller verwertet der Stürmer der Langburkersdorfer aus kurzer Distanz problemlos. Diese Führung beflügelte die Hausherren, bis zur Pause hatten sie noch einige gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, die Pirnaer versuchten nach kurzer Schockphase aber auch noch vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich zu erzielen – die beste Möglichkeit dazu hatte Hanel, doch sein Volleyschuss strich knapp am langen Pfosten vorbei. So ging es mit der knappen, nicht unverdienten 1:0 Führung für den SSV in die Kabinen.

Für die zweite Hälfte hatten sich die Pirnaer viel vorgenommen, doch schon 10 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhten die Hausherren auf 2:0, ein leichtfertiger Ballverlust von Franek im gegnerischen Strafraum nutzten die Langburkersdorfer zum blitzschnellen Umschalten und überrannten in Überzahl die aufgerückte Pirnaer Abwehrreihe – 2:0 (54. Minute).
In der Folgezeit fiel den Gästen keine Lösung ein, irgendwie gefährlich vors Tor der Langburkersdorf zu kommen, die Hausherren taten auch nur noch das nötigste und so verflachte das Spiel zu einem Festival der lang geschlagenen Bälle – Offensivspieler Henke wird wohl heute noch Nackenschmerzen haben!

In der 70. Minute wieder ein unnötiger Ballverlust an der Mittellinie, ein Querpass von Fiala erreicht seinen Adressaten nicht, der Langburkersdorfer Mittelfeldspieler spritzt dazwischen und bedient seinen Sturmkollegen in den Lauf, der steht nun im eins-gegen-eins Libero Seiler gegenüber und lässt mit einem platzierten Schuss ins lange Eck auch Torhüter Wein keine Chance – 3:0 (70.Min.).
Das war natürlich die Vorentscheidung, bis zum Abpfiff passiert nicht mehr viel, in der 88. Minute (!!!) schießen die Gäste in der zweiten Halbzeit das erste Mal aufs Tor der Langburkersdorfer, ein(!) weiterer Schuss folgt noch bis zum Abpfiff – bei solch katastrophalen Offensivwerten muss man eine Niederlage beim Vorjahreszweiten einfach mal akzeptieren.

Man hat nun 2 Wochen Zeit sich intensiv und konzentriert auf das Heimspiel gegen den ungeschlagen Spitzenreiter aus Stolpen vorzubereiten, Anstoß ist am 22.11.2014 / 12:00 Uhr auf dem Sonnensteiner Kunstrasen.


Quelle: Th. Ludwig
Das Wetter in Pirna