1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht Sparkassen Oberliga, 16.ST (2014/2015)

SG Motor Freital   1. FC Pirna
SG Motor Freital 6 : 0 1. FC Pirna
(4 : 0)
1.Männer   ::   Sparkassen Oberliga   ::   16.ST   ::   22.03.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Mathias Hanke, Nico Remmler

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (09.min) - SG Motor Freital
2:0 (13.min) - SG Motor Freital
3:0 (25.min) - SG Motor Freital
4:0 (40.min) - SG Motor Freital per Elfmeter
5:0 (72.min) - SG Motor Freital
6:0 (78.min) - SG Motor Freital

peinliche Klatsche beim starken Aufsteiger ...

Da "Didi" krankheitsbedingt nicht vor Ort sein konnte, hier nur der Bericht aus der SZ.

Die SG Motor Freital hat gestern Nachmittag den Kreispokal-Finalisten 1. FC Pirna deutlich mit 6:0 besiegt. Damit kletterte das Team von der Weißeritz auf Rang fünf der Kreisoberliga-Tabelle.

Bereits im Hinspiel hatte Motor überraschend beim Landesklassen-Absteiger gepunktet und nun eine Antwort der Gäste erwartet. Das Spiel begann dann auch recht rasant. Bereits in der 9. Minute gelang Viton Memetai mit einem wunderschönen Kopfball die Führung für die Motor-Elf. Ehe die Gäste aus der Elbestadt ihren Schreck überwunden hatten, traf Markus Bender in der 13. Minute zum 2:0.

Vollkommen konsterniert waren die Pirnaer schließlich, als Phillipp Apelt in der 25. Minute den dritten Motor-Treffer erzielte. Freitals Kapitän Tom Stephan nutzte zudem in der 40. Minute einen Foulstrafstoß sicher zur 4:0-Pausenführung. Damit war die Partie eigentlich schon zur Halbzeit entschieden.

Im 2. Spielabschnitt waren die Gäste bemüht, eine Ergebnisverbesserung zu erreichen, scheiterten aber immer wieder an der Motor-Abwehr oder an Torhüter Lutz Möller. In der 72. Minute schloss David Raupach einen Konter erfolgreich zum 5:0 ab, und das war es dann endgültig für die Pirnaer – nun resignierten die Gäste sichtbar.

Die Folge war das wohl schönste Tor des Tages, welches Markus Bender aus über 35 Metern gelang. Er überlupfte gekonnt den Gästeschlussmann, welcher in Manuel -Neuer-Manier als Libero unterwegs war. Danach gab es noch mehrere Torchancen für die Gastgeber, welche aber nicht genutzt wurden. Am Ende war es ein überzeugender Sieg der Motor-Elf in einem bemerkenswerten Heimspiel. (Münkwitz)

Anmerkung:

Nach dem hart erkämpften und durchaus verdienten Finaleinzug in der Vorwoche konnte die Mannschaft in keinster Weise dieses Erfolgserlebnis in das schwere Punktspiel beim Aufsteiger aus Freital mitnehmen. Im Gegenteil!

Man steht nach der dritten Niederlage in Folge nur noch 6 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, den haben derzeit die vom 9 Punkte Abzug arg gebeutelten Altenberger inne - gegen die man bekanntlicher Weise noch 2x(!) antreten muss ...

Langsam sollte es auch beim letzten Spieler der „Ersten“ angekommen sein - man befindet sich im ABSTIEGSKAMPF!


Quelle: www.sz-online.de / Th.Lu.
Das Wetter in Pirna