1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Sparkassen Oberliga , 17.ST (2013/2014)

SG Reinhardtsdorf   1. FC Pirna II
SG Reinhardtsdorf 5 : 2 1. FC Pirna II
(4 : 1)
2.Männer   ::   Sparkassen Oberliga   ::   17.ST   ::   29.03.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

David Henke, Ronny Boden

Assists

Chris Johne, David Henke

Gelbe Karten

Uwe Schade, Sebastian Müller

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (11.min) - SG Reinhardtsdorf
2:0 (31.min) - SG Reinhardtsdorf per Elfmeter
3:0 (32.min) - SG Reinhardtsdorf
3:1 (36.min) - Ronny Boden (Chris Johne)
4:1 (39.min) - SG Reinhardtsdorf per Weitschuss
4:2 (48.min) - David Henke per Freistoss (David Henke)
5:2 (65.min) - SG Reinhardtsdorf

Anfangsphase völlig von der Rolle ...

... hier nun die ausführlichere Variante von der Reinhardtsdorfer Homepage:

"Am 17. Spieltag empfing die 1. Mannschaft der SGR die Reserve vom 1.FC Pirna. Trainer Milowsky forderte eine konzentrierte, kämpferische Einstellung. Das Hinspiel endete in einem Remis (0:0). Im heutigen Heimspiel sollten die 3 Punkte her, dafür musste allerdings die SGR das Spiel in die Hand nehmen und kontrollieren. Leider musste die Mannschaft auf Lars Schmittner krankheitsbedingt verzichten, dafür durfte sich Nic Lehmann nach guten Trainingsleistungen auf der Offensivposition bewähren.

Auf ging es, in der 2. Minute ein langer Ball durch Pirna in die Spitze, die SGR Abwehr überrascht, konnte es schon 1:0 für Pirna stehen. Pirnas Stürmer ging fast unbedrängt aufs Tor, R. Richter eilte schnell heraus und zwang zum Abschluss, der Schuss ging glücklicherweise übers Tor. Die Anfangsminuten waren auf beiden Seiten sehr hektisch, viele Bälle gingen in die gegnerischen Beine.. In der 11. Minute bekam die SGR einen Freistoß zugesprochen, welchen M. Mehnert in die Mauer setzte, der daraus abprallende Ball wurde von T. Schmidt lang wieder in den 16.-er hineingegeben, A. Heine konnte ohne Bedrängnis direkt ins Tor aus 10 m zum 1:0 einschieben. Bis zur 31. Minute konnte sich Pirna noch zwei Halb-Chancen erspielen, bevor C. Schumann den Ball in Pirna´s Strafraum flankte, bei der Ballannahme wurde J. Herrmann von hinten unglücklich umgerannt, der Schiri entschied auf Foulelfmeter, welchen A. Heine sicher zum 2:0 verwandelte. In der 33. Minute konnte die SGR auf 3:0 erhöhen, eine gelungene Flachpasskombination über die rechte Seite, hatte N. Lehmann im eins gegen eins eiskalt genutzt. In der 36. Minute wurde ein Ball zu lässig im Mittelfeld verloren, der anschließende Pressschlag an der Mittellinie stand im Glück seitens Pirnas zu Buche, durch eine schöne Einzelaktion konnte R. Boden das 3:1 erzielen. Die SGR antwortete in der 39. Minute durch J. Hermann, er ging alleine auf den 16.-er zu, anstatt sich zwei Gegnern und dem Keeper zu stellen, lupfte er den Ball ins Tor. In der Schlussminute der 1. Halbzeit kam Pirna noch zur einer Großchance, wieder gelang es einen hohen Ball im Zentrum durchzustecken, den Kopfballlupfer konnte jedoch R. Richter zu Ecke klären, bei der anschließende Ecke wurde es nochmal brenzlig, der Ball wurde am 2. Pfosten an die Latte gesetzt, Glück für die SGR.

4:1 zur Halbzeit: Eine verdiente Führung für die SGR zur Halbzeit. Jedoch sich nicht auf das Ergebnis auszuruhen, forderte Trainer Milowsky auf: „auch die 2. Halbzeit zu gewinnen!“ Über die misslungene Zuteilung bei Ecken wurde ebenfalls besprochen!!!

Mit dem Vorsatz weiter das Spiel zu kontrollieren, begann die 2. Hälfte mit dem 4:2 Anschlusstreffer durch Pirna. Ein Freistoß aus zentraler Position wurde in der Mauer abgefälscht. Leider war R. Richter schon auf den Weg ins lange Eck, ein Schritt zu früh, er konnte den Ball nicht mehr entscheidend parieren. Die SGR konzentrierte sich das Spiel wieder zu kontrollieren. In der 52. Minute wurde der angeschlagene ins Spiel startende, erschöpfte Doppeltorschütze A. Heine durch E. Scharfe ausgewechselt. Die Mannschaften erlangten in den nächsten Minuten durch Standards Torgefährlichkeit, z.B. konnte F. Katschner durch eine Hereingabe von N. Lehmann seinen Kopfball knapp übers Tor setzen. In der 65. Minute erhöhte die SGR auf 5:2, J. Herrmann startete von der Mittelinie alleine aufs Tor und behielt die Übersicht den mitlaufenden N. Lehmann durch einen Querpass zum doppelten Torerfolg zu verhelfen. In den Schlussminuten gab es auf beiden Seiten sehenswerte Torszenen. Ein schöner Freistoß von N. Lehmann endete am Torpfosten, auf der Gegenseite konnte R. Richter einen Freistoß unterm Quergebälk zur Ecke klären, Pirna schaffte es über die linke Seite noch einmal zum Torschuss, der scharf, geschossene Ball wurde ebenfalls zur Ecke geklärt. Der Schiri M. Kramer leitete eine faire Partie souverän und pfiff danach ab.

Die 60 Zuschauer sahen ein sehr spannendes Spiel, mit Chancengleichheit auf beiden Seiten. Die besseren Spielanteile hatten in der 1. Halbzeit der Gastgeber, es hätten durch A. Heine und N. Lehmann noch weitere Treffer erzielt werden müssen. Die 2. Halbzeit war eine ausgeglichene Partie.

Im Nachgang musste N. Lehmann zum Arzt und eine Verletzung an seinem rechten Unterarm feststellen…schnellste Genesung, dein Team! M. Mehnert wird zum Spiel wieder fit sein, gegen Pirna hatte er viele wichtige Zweikämpfe gewonnen, welche auch schmerzlich für Ihn endeten."


Quelle: www.sg-reinhardtsdorf.de
Das Wetter in Pirna