1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisoberliga SOS, 16.ST (2012/2013)

1. FC Pirna II   SSV Neustadt/Sachsen
1. FC Pirna II 3 : 3 SSV Neustadt/Sachsen
(2 : 2)
2.Männer   ::   Kreisoberliga SOS   ::   16.ST   ::   16.03.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Alexander Eichelbaum, Unbekannt

Assists

Sebastian Engler

Zuschauer

71

Torfolge

0:1 (07.min) - SSV Neustadt/Sachsen per Elfmeter
1:1 (12.min) - Unbekannt per Weitschuss
1:2 (25.min) - SSV Neustadt/Sachsen per Freistoss
2:2 (27.min) - Alexander Eichelbaum per Freistoss
2:3 (48.min) - SSV Neustadt/Sachsen per Weitschuss
3:3 (78.min) - Alexander Eichelbaum per Elfmeter (Sebastian Engler)

Die 3 Punkte waren durchaus drin !

Nach der "peinlichen" Hinspielpleite wollten wir diesmal ein ordentliches Spiel abliefern und die wichtigen 3 Punkte einfahren. Die Mannschaft wurde also mit 2 Spitzen offensiv eingestellt und wir wollten mit einem Forechecking beginnen.
Dies gelang uns gut und wir setzten den Gegner ordentlich unter Druck, sodass dieser sich kaum entfalten konnte. Leider unterschätzten wir analog zur Vorwoche gegen Heidenau einen weiten Ball zur Grundlinie. Vorige Woche mogelte sich der Gegener an Uwe vorbei und der Rückpass wurde zum 1:0 verwandelt. Diesmal lies Kendel seinen Gegenspieler zwar nicht durch, aber machte sich an seinem Trikot zu schaffen. Da die Trikots heutzutage derartigen Reißproben standhalten, kam der Neustädter Spieler aus dem Gleichgewicht und fiel im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Gäste. Kurz darauf musste Kendel verletzt raus und Andre kam ins Spiel. Und wie! Ein abgewehrter Freistoss fällt ihm vor die Füsse und mit seiner 1. Ballberührung hämmert er die Kugel aus 25 Metern ins Dreiangel. Nun war wieder alles offen.
Pirna machte weiter das Spiel, konnte aber wie im gesamten Spiel die ansehnlich herausgespielten Chancen nicht verwerten. So kam es wie es kommen musste. Ein Freistoss für Neustadt – hervorragend auf den langen Pfosten gezirkelt, wird leicht abgefälscht und segelt ins Tor. Unser Return ließ aber nur 2 Minuten auf sich warten. In der 27. Minute legt sich Alex die Kugel zu einem Freistoss zurecht und donnert den Ball aus 30 Metern unter die Latte zum 2:2 ins Netz. So ging es in die Pause.
Es war noch alles offen und wir wollten weiter nach vorne Spielen um den Sieg zu erzwingen. Aber kurz nach der Pause waren wir zu inkonsequent. Erst bekommen wir den Ball nicht aus der Gefahrenzone und dann lassen wir den Gegner fast unbedrängt abschließen. Ergebnis: 2:3 für Neustadt. Schon wieder lagen wir hinten. Dies entmutigte uns aber nicht und wir kamen wieder zurück. In Minute 78 setzt der stark aufspielende Sebastian Engler
mehrmals nach und erkämpfte sich im Getümmel den Ball. Er hüpfte wie ein junges Reh um den Ball bis ihm endlich ein Neustädter Spieler in die Beine trat. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alex sicher zum 3:3.
Dies war dann trotz weiterer Versuche auch der Endstand.

Fazit:
Genau genommen haben wir 2 Punkte liegen lassen. Wenn man aber betrachtet, dass wir 3x hinten lagen, haben wir 1 Punkt geholt und zumindest Neustadt nicht davon ziehen lassen.
Und ganz wichtig, wir haben den Punkt erspielt. Der Ball lief ansehnlich durch unsere Reihen, wir haben uns Chancen erspielt und wir haben trotz der 3 Gegentreffer gut nach hinten gearbeitet. Sogar unser Alex, von dem ich das sonst nicht gewohnt bin, war 90 Minuten ununterbrochen auf den Beinen. Wahrscheinlich ist in der Ausbildung derzeit Ausdauertraining angesagt. ;-)

Der Schiri hat im Großen und Ganzen eine ordentliche Leistung abgeliefert. Manchmal war er nur etwas zu kleinlich in den Zweikämpfen, was zu einigen unnötigen Unterbrechungen führte.


Quelle: S. Seiler
Das Wetter in Pirna