1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht Bezirksliga-Mitte, 20.ST (2012/2013)

Lommatzscher SV   1. FC Pirna
Lommatzscher SV 2 : 3 1. FC Pirna
(2 : 2)
1.Männer   ::   Bezirksliga-Mitte   ::   20.ST   ::   27.04.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Eichstädt, David Henke, Ronny Boden, Andreas Friebel

Gelbe Karten

Tom Matuschak, Andreas Friebel

Gelb-Rote Karten

Daniel Eichstädt (66.Minute)

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (02.min) - Ronny Boden
1:1 (21.min) - Lommatzscher SV
1:2 (23.min) - David Henke
2:2 (43.min) - Lommatzscher SV
2:3 (50.min) - Daniel Eichstädt per Elfmeter

Es war bitter nötig und endlich Zeit

Endlich konnten die Kreisstädter den Rückrundenfluch bannen und den ersten Erfolg des Frühjahrs verbuchen. Dabei sahen die Voraussetzungen vor Spielbeginn gar nicht optimal aus, denn man musste auf die Hilfe der zweiten Mannschaft zurückgreifen. Deren Keeper Daniel Schröder ließ in ungewohnter Position des Manndeckers dem Lommatzscher Torjäger Jerome Wolf kaum Entfaltungsmöglichkeiten und Ronny Boden erzielte bereits nach zweimaliger Umdrehung des Uhrzeigers die Führung. Vorausgegangen war ein Fehlpass der Gastgeber, den die Pirnaer durch schnelles Umkehrspiel ausnutzten. Man zeigte deutlich, dass man punkten wollte und war von Anbeginn hochmotiviert. Obwohl man das Spiel bestimmte, konnten weitere Chancen nicht genutzt werden. So fiel plötzlich, als sich Wolf doch einmal durchsetzen konnte, durch einen Kopfball von Richter der Ausgleich (21.). Die Clubspieler reagierten unbeeindruckt und so klatschte bereits eine Minute später ein Geschoss an die Torlatte und als die Gastgeber das Leder nicht weit genug aus der Gefahrenzone beförderten, jagte David Henke den Ball zur erneuten Führung aus 25m in die Maschen (23.). Man blieb weiter tonangebend und hätte durch Tom Matuschak nach Vorlage von Andreas Friebel das dritte Tor machen müssen (34.). So fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß ins Dreiangel wiederum der überraschende Ausgleich (43.). Somit erwartete die karge Kulisse von 60 Zuschauern weitere spannende 45 Minuten. Erneut ging der Gast in Führung, als Thieme einen Kopfball von Steve Gruber mit der Hand aufhielt (50.). Daniel Eichstädt nutzte die Chance vom Strafstoßpunkt und für Thieme war das Spiel beendet. Mit einem Spieler mehr auf dem Platz verfiel die Partie nun etwas in Lethargie, was sich ab der 66. Minute ändern sollte. Daniel Eichstädt bekam den Ball gegen den Oberarm, was durch den Unparteiischen mit der gelb/roten Karte quittiert wurde. Nun war wieder Gleichheit hergestellt und plötzlich besannen sich die Gastgeber, sodass es mehrmals gefährlich vor dem Pirnaer Tor wurde. Aber auch der Gast hätte einen Konter zur Vorentscheidung ausspielen können. So blieb es bis zum Abpfiff spannend, danach lagen sich die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste jubelnd in den Armen. Nach dieser tollen Mannschaftsleistung festigte man erstmal Tabellenplatz 9, aber es werden noch weitere Punkte im Abstiegskampf nötig sein.


Quelle: K. Dietrich
Das Wetter in Pirna