1. Fußballclub Pirna e.V.

1.FC Pirna - Chemie Dohna 2:1

Carsten Scholz, 10.11.2014

1.FC Pirna   -   Chemie Dohna   2:1

Am Freitag stand das letzte Spiel, welches gleichzeitig das erste auf dem neuen Sonnensteiner Kunstrasen für die AH-Truppe war, auf dem Plan. Diese Konstellation hatte die magische Wirkung, so dass das Taktikduo Schiller/Hanel unerwartet aus dem "Übervollen" wählen bzw. aufstellen konnte. Bei der erfolgten Aufstellung wurde auch gern berücksichtigt, dass wieder benötigte Spieler für den Punktspielbetrieb unsere Männerteams geschont wurden.

Pirna begann druckvoll und übernahm das Zepter, es wurden zahlreiche Chancen herausgespielt, welche aber meist kläglich vergeben wurden. Mitte der 1. HZ dann doch die Führung. Eingeleitet durch einen klugen Pass von R. Franz in die Nahtstelle der Dohnaer Abwehr, scheiterte F. Schöne noch an den Dohnaer Keeper, bevor S. Guder durch einen Flachschuss das 1:0 markieren konnte. Danach kontrollierte Pirna weiter das Spiel und erarbeitete sich immer wieder Möglichkeiten. Dohna reagierte nur mit Kontern, welche aber spätestens bei der gut stehenden Pirnaer Abwehr endeten. Doch kurz vor den Pausenpfiff dann doch noch der Dohnaer Ausgleich. Ein lang gespieltes Anspiel in die Tiefe, hebelte die  Abseitsfalle der Pirnaer zur Überraschung des Liberos Haberkorn und seiner Abwehrkollegen aus, da sich J. Sieber als neuer Abwehrorganisator ins Spiel brachte und das Abseits neu und allein interpretierte. Dieses Durcheinander nutzte der Dohnaer Stürmer ungehindert zum 1:1 aus.

Die 2.HZ glich der 1., Pirna kontrollierte das Spiel, erarbeitete sich viele, teilweise klare Chancen (Schöne, Guder, Rack, Schade), vergab diese aber und Dohna verließ sich auf`s kontern. Die Erlösung und auch Spielentscheidung zum 2:1 Sieg wurde durch Leupoldino eingeleitet, welcher in seiner gewohnten brasilianischen Leichtigkeit durch die gegnerischen Abwehr tanzte und im entscheidenden Moment den klugen Querpass spielte, den dann auch der bis dato glücklose (ich nenn‘s mal so) Schöne auch nicht mehr vergeben konnte und souverän zum 2:1 Siegtreffer einschob.

So endete auch dann das jederzeit faire Spiel und Pirna verabschiedete sich damit aus der "Freiluftsaison" 2014.

Im Namen der Mannschaft, soll ich hier ein großes Danke an alle Gastspieler aussprechen, welche immer mal wieder ausgeholfen haben. Weiterhin auch ein ganz großes Danke an den Organistaor, Trainer, ja Herz des Teams....C.Scholz !!

Dennoch der Hinweis für alle, die Spielsaison (2014) ist zwar beendet , trainiert wird aber weiterhin wie gewohnt - für die, die immer da sind-  und zur Info - für die, welche es noch nicht wussten- , jeden Freitag 18.30 Uhr, bis dann die Hallensaison beginnt.

Mit freundlichen Grüßen

Ilse Koschmütter


Das Wetter in Pirna