1. Fußballclub Pirna e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga A, 12.ST

TSV Kreischa   1. FC Pirna II
TSV Kreischa 3 : 4 1. FC Pirna II
(2 : 2)
2.Männer   ::   Kreisliga A   ::   12.ST   ::   24.11.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Ronny Boden, Falk Kendelbacher, Tom Mattern

Assists

2x Marvin Kulig, Ronny Boden, Stefan Heidel

Gelbe Karten

Sebastian Müller, Danny Peschel, Stefan Heidel

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (10.min) - Ronny Boden (Marvin Kulig)
1:1 (14.min) - TSV Kreischa per Kopfball
1:2 (30.min) - Falk Kendelbacher per Elfmeter (Stefan Heidel)
2:2 (41.min) - TSV Kreischa per Kopfball
3:2 (50.min) - TSV Kreischa per Elfmeter
3:3 (55.min) - Ronny Boden (Marvin Kulig)
3:4 (65.min) - Tom Mattern per Kopfball (Ronny Boden)

Es geht doch!

An einem schönen sonnigen Novembersonntag bat der Favorit TSV Kreischa unsere 2. Männer zum Tanz.

Wir hatten nichts zu verlieren, also konnte man eigentlich nur gewinnen. 

Wir kamen von der ersten Minute an gut ins Spiel. Wir ließen uns nicht locken, sondern hielten gut unsere Linie und erzwangen hier und da lange Bälle, die Kreischa eigentlich "nicht spielen wollte"! Diese wiederum waren in den meisten Fällen gut zu verteidigen.

Wir standen kompakt und machten es dem Gastgeber sichtlich schwer, sein gutes Kombinationsspiel durchzuziehen.
Das zeigte sich in der 10. min, als Matouschek sich sehr stark gegen 3 - 4 Gegner im Mittelfeld durchsetzte und Kulig mit feinem Fuss gut in Szene setzte, der steckt mustergültig durch auf Boden, der wiederum macht die Bude zum 0:1. Zwar etwas glücklich von Boden, aber Pech ( bzw. Unvermögen ;-) ) hatten wir die Saison schon genug und Tor ist Tor! 

Leider mussten wir nach einer Ecke der Gastgeber, nur 4 min später, schon den Ausgleich durch Kreischaer Milde hinnehmen. Ein guter sehenswerter Kopfball!  Effe hätte den Ball, wenn er nicht kurz vorher böse vom eigenen Mitspieler getreten worden wäre, sicher gehabt, weggefaustet, drübergelegt, was auch immer, aber so gehandicapt kam er nicht richtig zum Ball.  Aber hätte wenn und aber .......

Es entwickelte sich ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Kreischa war richtig gut, aber wir standen dem in nix nach.
Immer öfter gelang es uns, gute Bälle über außen oder über die Zentrale, in die Tiefe nach vorne zu spielen.
Wieder ein guter flacher Ball in die Tiefe und Heidel geht über außen ab, zieht in den Strafraum und wird zu Fall gebracht, Elfmeter! (Kann man geben!) In der 30. min verwandelt Kendelbacher souverän zum nicht ganz unverdienten 1:2 für Pirna.

Aber nur 11 min später glichen die Gastgeber zum 2:2 erneut durch Milde aus! Wieder ein starker Kopfball, nach wirklich bilderbuchmäßiger Flanke, die aber durch beherzteres Anlaufen unsererseits, hätte verhindert werden können/müssen.  So ging es mit 2:2 in die Pause. 

Kreischa kam hellwach aus der Kabine und machte ordentlich Druck.

Wir zeigten uns wenig beeindruckt und spielten weiter eine gute Partie.  Kreischa steht aber nicht umsonst auf dem dritten Platz, und machte es uns mit immer wieder gut gespielten Angriffen nicht leicht. Einer dieser Angriffe landete dann an der Hand/Arm vom liegenden Pellmann, Elfmeter!  Hierbei ist Pellmann keine Absicht zu unterstellen, aber pfeifen musste der über weite Strecken gute Schiedsrichter.  Den Elfmeter in der 50. min verwandelte Schröder sicher und somit ging Kreischa das erste mal in Führung - 3:2.

Jetzt könnte man denken, dass wir daran echt zu knabbern gehabt hätten, aber das Gegenteil war der Fall. Keine negativen Worte, durchweg positive Kommentare, eine geschlossene Mannschaft, zeigte richtig Eier und spielte einfach weiter Fussball!

Großes Kompliment an euch Männers!!! - Top!!!

Kurz darauf in der 52. min musste Müller, der eine starke Partie spielte, ausgewechselt werden, für ihn kam Eichelbaum.
Der hatte die ersten paar Minuten zwar etwas zu tun, sich auf der Verteidigerposition zurechtzufinden, machte dann aber eine starke Partie. Auch wenn er hier und da etwas Risiko ging und immer wieder das eins gegen eins suchte. Aber genau dieser Mut, auch mal den Zweikampf zu suchen, ermöglichte uns den ein oder anderen guten Vorstoß über die Außen!  Man schaffte eine vorübergehende Überzahl auf der Außen und machte es dem Gegner schwer unsere Vorstöße zu verteidigen.

In der 55. min war es erneut Boden, der nach guter Vorarbeit von Heidel und Kulig, durch seinen zweiten Treffer den Ausgleich versorgte, 3:3. Aber damit nicht genug, unsere Truppe wollte mehr und wurde nun die bessere Mannschaft mit den etwas zwingenderen Aktionen. Da hatte man uns wohl etwas zu sehr auf die leichte Schulter genommen, wer weiß. 

Die gesamte Truppe machte ein starkes Spiel, vom ersten bis zum letzten Mann! Trotzdem kommt man [leider ;-)] nicht drum rum Herrn Boden ein WENIG hervorzuheben, der, wie man sagen muss, einen echten Sahnetag erwischte! In der 65. min bereitete er den Kopfballtreffer zum 3:4 von Mattern mit einem schön gezogenen Freistoß vor.

In der 72. min kam Wobst für den viel gelaufenen Kulig in die Partie, um noch ein wenig Spielpraxis zu sammeln. Jetzt wurde es nochmal ein offener Schlagabtausch, bei dem wir auch noch  2 bis 3 richtig gute Chancen liegen ließen. Kreischa setzte alles daran, in den letzten Minuten noch den Ausgleich zu erzielen, wobei aber nichts zählbares heraus kam. 

In der 90. min, kam auch noch der Langzeitverletzte Zenker, der sich mit wiederholt starken Trainingsleistungen empfohlen hatte, zu seinem Einsatz! Er brachte nochmal frischen Wind ins Spiel, wenngleich es ihm doch vergönnt war, einen Ballkontakt zu haben. ;-)

3:4 war auch der Endstand der munteren Partie.  Alles in allem ein verdienter Sieg für Pirna, gegen bärenstarke Kreischaer!
 
Sport frei.


Quelle: SK
Das Wetter in Pirna Titel