1. Fußballclub Pirna e.V.

1.Männer : Spielbericht TEAMBRO Kreisoberliga, 6.ST

SG Wurgwitz   1. FC Pirna
SG Wurgwitz 0 : 1 1. FC Pirna
(0 : 0)
1.Männer   ::   TEAMBRO Kreisoberliga   ::   6.ST   ::   28.09.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Eichstädt

Assists

Tommy Schiebe

Gelbe Karten

Sascha Kück

Zuschauer

23

Torfolge

0:1 (75.min) - Daniel Eichstädt per Freistoss (Tommy Schiebe)

Matchwinner Eichstädt

Beim, zumindest auf dem Rasen, ungeschlagenen Tabellennachbarn aus Wurgwitz wollten die Pirnaer Löwen etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Die personellen Voraussetzungen waren nicht die besten, denn es nahmen mehr Trainer und Betreuer als Wechselspieler auf der Bank Platz.

Trotz allem übernahmen die Pirnaer sofort die Initiative auf dem Platz und hatten mit Marcus Kaufmann schon nach drei Minuten die riesige Chance auf den Führungstreffer, die aber mehr oder weniger kläglich vergeben wurde. Die Gastgeber versuchten aus einer stabilen Abwehr mit langen Diagonalbällen zum Erfolg zu kommen, blieben aber immer an der umsichtigen Pirnaer Hintermannschaft, um deren Chef David Henke hängen. Die Gäste hatten noch vor der Pause mit Tommy Schiebe zweimal die Möglichkeit endlich in Führung zu gehen. Jedoch scheiterte er jeweils völlig freistehend am Wurgwitzer Keeper.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste aus Pirna die Laufbereitschaft und schnürten die Wurgwitzer immer mehr in deren Hälfte ein, ohne jedoch klare Torchancen zu kreieren. Immer wieder konnten die Wurgwitzer die Angriffe der Pirnaer, manchmal im letzten Moment und höchster Not, unterbinden.

Eine halbe Stunde vor Spielende musste Kapitan Henke, der bereits angeschlagen auflief, verletztungsbedingt Daniel Eichstädt Platz machen. Eichstädt, der eigentlich für den Sturm vorgesehen war, übernahm nunmehr die Aufgaben eines Abwehrchefs. Fünfzehn Minuten vor Spielende wurde Schiebe kurz vor der Strafraumgrenze regelwidrig gefoult. In der kurzen Unterbrechung (gelbe Karte und Mauer stellen) schlenderte Eichstädt, in seiner unnachahmbaren Art, zum Punkt des Geschehens und versenkte den Ball humorlos im Netz der Wurgwitzer.

In der Schlussviertelstunde versuchten die Gastgeber noch den Ausgleich zu erzielen, scheiterten aber zweimal an Tim Kaden im Pirnaer Tor oder an der von Eichstädt umsichtig organisierten Hintermannschaft. Die Gäste verpassten es wiederum einen zweiten Treffen nachzulegen, so dass es bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Leiteritz, spannend war.

 


Quelle: TW

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna Titel