1. Fußballclub Pirna e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreisliga, 3.ST

SG Empor Possendorf   1. FC Pirna
SG Empor Possendorf 2 : 9 1. FC Pirna
(1 : 8)
D-Junioren   ::   Kreisliga   ::   3.ST   ::   09.09.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

5x Mohammed Ali, 3x Maurice Mähne, Jonas Neumann

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (5.min) - Maurice Mähne
0:2 (6.min) - Jonas Neumann
0:3 (11.min) - Maurice Mähne
0:4 (17.min) - Mohammed Ali
0:5 (19.min) - Mohammed Ali
0:6 (22.min) - Mohammed Ali
1:6 (23.min) - SG Empor Possendorf
1:7 (28.min) - Mohammed Ali
1:8 (30.min) - Mohammed Ali
1:9 (50.min) - Maurice Mähne
2:9 (51.min) - SG Empor Possendorf

Starke Leistung!

Nachdem wir letzte Woche in Hainsberg zu Gast waren, ging es heute nach Possendorf zum Tabellenführer. Unser Gegner hatte im ersten Spiel Sebnitz mit 17:0 und im Zweiten den VfL Pirna-Copitz 2 mit 2:1 geschlagen. Wir waren also vorgewarnt, wollten uns aber als Aufsteiger auch nicht verstecken und versuchen dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken.

In der Kabinenansprache wurde darauf hingewiesen, auch bei einem Gegentor nicht die Köpfe hängen zu lassen und einfach weiter zu machen. Jeder sollte sich für die folgenden 60 Minuten etwas vornehmen und versuchen, das für sich selbst und die Mannschaft umzusetzen. Das konnte z.B. für Tim sein, keinen Fehler in der Spieleröffnung zu machen oder für Finn, sich in bestimmten Situationen eher vom Ball zu trennen.

Mit einem Gefühl zwischen naja ich weiß nicht so richtig (aufgrund der Possendorfer Ergebnisse) und wir können das, gingen wir Trainer auf den Platz. Die Erwärmung der Truppe sah gut aus und es zog jeder mit, was uns relativ positiv stimmte.

Finn als neu und frisch gewählter Kapitän führte unsere Mannschaft auf den Platz und schwor sie nochmal ein. Dann der Anpfiff. Es ging von der ersten Minute an mit einem Tempo ins Spiel, welches wahnsinnig hoch war. Das wiederum freute uns an der Seitenlinie. Wir erzeugten sofort Druck und ließen Possendorf nicht eine Sekunde Zeit, einen Ball in Ruhe unter Kontrolle zu bringen. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass ein scheinbarer Nachteil bei der Körpergröße unserer Jungs durchaus keiner sein muss. Dominik, Finn und später auch Mahmud waren für die großen gegnerischen Spieler so gut wie nicht zu halten. Das die überlegen aussehende Spielweise unserer Jungs harte Arbeit war, sah man schnell in den wenigen Szenen der ersten Halbzeit, in denen kleine Unkonzentriertheiten die Possendorfer Jungs ins Spiel kommen ließen. Schnelles Kombinationsspiel und konsequente Abschlüsse waren die Folge. Grundsätzlich blieb es allerdings über die gesamte erste Halbzeit die Ausnahme. Das war auch der Tatsache geschuldet, dass unser Gegner mit jedem Treffer mehr Unruhe ins eigene Spiel brachte. Man sah, dass bei Possendorf (wie bei uns ja auch), niemand wirklich mit so einem Verlauf gerechnet hatte.


Bereits in der fünften Minute erzielte Maurice M. das erste Tor. Dann war Jonas dran und Maurice M. erhöhte bereits in der 11. Minute auf ein beruhigendes 0:3. Bis zur Halbzeit erzielte Mohammed noch unglaubliche fünf Treffer für uns. Possendorf gelang zwischenzeitlich nur ein Treffer zum 1:6. In der Halbzeit stand es so bereits 1:8.

Grund zu Kritik gab es überhaupt nicht. Daher wurden in der langen Halbzeitpause nur ein paar taktische Verbesserungen besprochen. Allgemein wurde weiterhin auf dem Platz ein druckvolles Spiel gefordert. Sollte der Ball im Aus sein, sollten die Jungs aber durchatmen und mit viel Ruhe und überlegt agieren, denn diese erste Hälfte hatte Kraft gekostet. Auch das wurde in der zweiten Hälfte dann wirklich gut umgesetzt. Man sah ein kontrolliertes Spiel. Possendorf stand tief und versuchte, aus der sicheren Abwehr mit Kontern und weiten Bällen noch eine Ergebniskorrektur zu erreichen. Das gelang allerdings aufgrund der weiterhin konzentrierten Spielweise unserer Jungs nur bedingt. Possendorf erzielte am Ende noch ein weiteres Tor, welches aber durch einen sehr ansehnlichen Schuss von Maurice M. wieder ausgeglichen wurde. Am Ende stand ein verdienter 2:9 Sieg auf dem Papier.

Einfach ein tolles Fussballspiel!


Quelle: Trainerteam

Fotos vom Spiel


Zurück
Das Wetter in Pirna