1. Fußballclub Pirna e.V.

B-Junioren : Spielbericht Freundschaftsspiele

1. FC Pirna   SpG Ifa/Blau-Weiß C
1. FC Pirna 4 : 0 SpG Ifa/Blau-Weiß C
(1 : 0)
B-Junioren   ::   Freundschaftsspiele   ::   18.11.2018 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Nick-Jason Rösner, Azad Ali, Moritz Schattel, Aaron-Pascal Fronk

Assists

Florian Merzdorf, Till Schwerdtfeger

Torfolge

1:0 (36.min) - Azad Ali (Till Schwerdtfeger)
2:0 (44.min) - Aaron-Pascal Fronk
3:0 (48.min) - Nick-Jason Rösner
4:0 (79.min) - Moritz Schattel (Florian Merzdorf)

Gelungener Test

Obwohl wir in der Liga spielfrei hatten, wollten wir im Rhythmus bleiben und an diesem Wochenende ein Freundschaftsspiel bestreiten. Einen Gegner fanden wir in der SpG TSV IFA / Blau-Weiß Chemnitz, ebenfalls ein Kreisligist.

Wir spielten wieder mit Dreierkette und wollten die Laufwege und Positionen in dieser Formation weiter festigen. Als Hausherren übernahmen wir das Spielgeschehen, hatten mehr Ballbesitz und spielten gut im Verbund nach vorn. Die Chemnitzer taten wenig für ihre Offensive, hielten aber stark dagegen, so dass sich ein intensives Spiel entwickelte, was mehrheitlich in der Spielhälfte der Gäste stattfand. Unsere Chancenverwertung war zu dieser Zeit aber noch sehr verbesserungswürdig. Fast hätten wir sogar einen Gegentreffer hinnehmen müssen, als der erste gefährliche Chemnitzer Abschluss nur die Querlatte touchierte. Mit zunehmender Spielzeit wurden unsere eigenen Torabschlüsse dann auch gefährlicher und so war es fast eine Frage der Zeit, wann das Tor für uns fallen würde. In der 36.Minute wurde Azad von Till freigespielt und dieses Schlitzohr überwand den Keeper mit einem Beinschuss.

Zur zweiten Halbzeit brachten wir gleich vier neue Spieler. Dabei gaben wir, in Absprache mit dem Gegner, unseren trainingsfleißigen A-Jugendspielern Scholle und Abdul auch mal die Gelegenheit, Spielpraxis zu erlangen. Alle Wechsler fügten sich nahtlos in das Mannschaftsspiel ein. Ja, ich muss sogar sagen, dass durch die frischen Stürmer nun mehr Aggressivität und Wirbel in unserer Sturmspitze war. Aber auch Aaron, nun als äußerer Mittelfeldspieler, zeigt sein verstecktes Stürmerblut. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff ließ er uns jubeln. Doch der Schiri hatte den Ball nicht hinter der Linie gesehen. Nun folgte ein Kuriosum, was ein bisschen an den Videobeweis der Bundesliga erinnerte. Denn nach ein paar Minuten bei der nächsten Spielunterbrechung zeigte der Schiedsrichter dann doch auf den Mittelpunkt und erkannte den Treffer nachträglich an. Zuvor hatte ihn der Chemnitzer Abwehrspieler mitgeteilt, dass er Aarons Schuss erst nach der Linie geklärt hatte. Welch faire Geste und couragiertes Verhalten beider Akteure – mein Respekt! Auch in der folgenden Zeit blieben unsere Jungs weiter am Drücker und ließen in ihren Bemühungen nicht nach. Sie hatten Spaß am Spiel. In der 48.Minute erhöhte Nick auf 3:0. Gegen Ende der Spielzeit merkte man unserem Gegner die nachlassenden Kräfte deutlich an. Aber auch unsere Jungs kamen an ihre Grenzen, denn diese offensivere Aufstellung erfordert mehr Laufpensum und verlangt vor allem für die Außenspieler lange Wege. Aber heute hat sich keiner gescheut, diese auch zu gehen. So wechselten wir nochmal durch. Kurz vorm Abpfiff krönte Moritz seine sehr gute Leistung mit dem Treffer zum 4:0 Endstand. Nach Zuspiel von Merze setzte er sich auf der linken Seite stark durch und schloss mit einem straffen Schuss ab.

Alles in allem war es ein gelungener Test. Unsere Jungs zeigten wieder ein gutes Spiel und es scheint, sie werden immer torhungriger. Zum Spieler des Tages wählten sie Passi, der mit hervorragendem Stellungsspiel seine Dreierkette gut im Griff hatte. Vielen Dank den Jungs und den Trainern aus Chemnitz. Wir wünschen viel Erfolg im anstehenden Pokalspiel am kommenden Mittwoch.


Quelle: Volker
Zurück
Das Wetter in Pirna