1. Fußballclub Pirna e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 4.ST

SpG Gorkn./Heid./Doh   1. FC Pirna
SpG Gorkn./Heid./Doh 0 : 2 1. FC Pirna
(0 : 0)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   4.ST   ::   11.10.2020 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lucas Meister, Jonas Wobst

Torfolge

0:1 (50.min) - Jonas Wobst per Weitschuss
0:2 (70.min) - Lucas Meister

Intensiver Arbeitssieg

Unser Gegner am heutigen Spieltag war wieder die SpG Gorknitz/Dohna/Heidenau. Diesmal fuhren wir aber auf die Gorknitzer Alm und es sollte, wie erwartet, ein anderes Spiel als die Woche zuvor werden.

Unsere FC-Mannschaft begann forsch und übernahm von Beginn an das Spielgerät und –geschehen. Ein erstes Achtungszeichen konnte Gary mit einem Kopfball bereits nach fünf Minuten setzen. Till probierte es kurz darauf mit einem Fernschuss. Doch der Gegner war heute giftig und verteidigte mit viel Einsatz. Der Ballführende wurde sofort attackiert und unseren Jungs blieben wenig Zeit und Raum, ein geordnetes Passspiel aufzuziehen. Auf diesem kleinen Platz waren lange Bälle auch kein geeignetes Mittel und der nasse Rasen machte jeden ungenauen oder zu straffen Pass unerreichbar. Also mussten Kurzpässe her. Dies bzw. die dafür notwendige Ballkontrolle gelang unter Druck aber nicht immer. So hatte ich den Eindruck, dass unserer Mannschaft, trotz noch einiger guter Torchancen, die Ideen gegen dieses Abwehrbollwerk ausgingen und so ließ sie sich in der Mitte dieser Halbzeit das Heft des Handelns etwas aus der Hand nehmen. Die Gorknitzer wurden mutiger und drängten ihrerseits nach vorn. Doch unsere Abwehr stand heute felsenfest und wehrte jeden Angriff resolut ab. Erst zum Ende des ersten Durchganges bekamen wir wieder mehr Zugriff. Zwei gut geschossene Freistöße von Till und Nils und eine Ecke mit Kopfballabschluss durch Nils unterstrichen diesen Eindruck. Kompliment an den gegnerischen Torwart, der mit starken Paraden seine Mannschaft im Spiel hielt. Torlos ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wieder mit drangvollem Anlaufen des 1.FC. Vor allem Lucas und Jonas trieben die Truppe an und den Ball nach vorn. Auch machte sich unsere Umstellung von Till aus der Innenverteidigung auf die 6er Position positiv auf unsere Spielkontrolle bemerkbar. Die Jungs sollten nicht so hektisch agieren und geduldig bleiben. Bereits in der 50. Minute zahlte sich dies dann aus. Nachdem er im Angriff davor es schon einmal probiert hatte, schoss Jonas aus der Ferne aufs Tor. Den satt getroffenen Ball setze er unhaltbar ins rechte Dreiangel. Jetzt fiel zwar die größte Anspannung von uns ab, aber durch waren wir hier noch lange nicht. Und unsere Jungs hörten auch nicht auf. Weiter erspielten sie sich immer wieder gute Torchancen und Abschlussmöglichkeiten. Dabei schalteten sich auch unsere Außenverteidiger mit in die Offensive ein. Ein besonderes Lob möchte ich heute Tim aussprechen. Soviel Torschüsse hat er wohl noch nie in einem Spiel abgegeben. Dabei erfüllte er seine Abwehraufgabe stets unaufgeregt und stand sicher zum Ball und Gegner. In der 70. Minute belohnte dann Lucas die Mannschaft für dieses intensive Spiel mit dem 0:2. Im zweiten Anlauf eines Angriffs über die linke Seite schnappte er sich die Kugel, dribbelte an der Strafraumgrenze quer und schloss aus der Drehung erfolgreich ab. Auch wenn den Hausherren nun die Kräfte merklich schwanden, blieben sie dennoch immer für einen Treffer gefährlich. Glück für uns, dass ein Freistoß, vorangegangen war ein unnötiges Foul im Mittelfeld, nur die Latte traf. Aus dem Spiel heraus gelang ihnen nicht so viel, da unsere Abwehr alle Versuche unterband.

Heute forderte uns dieser Gegner erheblich und die Jungs mussten sich redlich bemühen, die drei Punkte von der Alm zu entführen. Landläufig nennt man das einen Arbeitssieg. Verdient war er allemal.


Quelle: Volker

Fotos vom Spiel


Das Wetter in Pirna Titel