1. Fußballclub Pirna e.V.

A-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 5.ST

1. FC Pirna   Dorfh./Höckend./Seif
1. FC Pirna 8 : 1 Dorfh./Höckend./Seif
(5 : 0)
A-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   5.ST   ::   06.10.2019 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Till Schwerdtfeger, 3x Moritz Schattel, Christoph Michel, Lucas Meister

Assists

Moritz Schattel, John-Marvin Klunker, Nils Coenen

Gelbe Karten

John-Marvin Klunker

Torfolge

1:0 (9.min) - Moritz Schattel per Weitschuss
2:0 (23.min) - Till Schwerdtfeger per Weitschuss
3:0 (35.min) - Moritz Schattel per Weitschuss
4:0 (44.min) - Till Schwerdtfeger per Freistoss
5:0 (45.min) - Lucas Meister (Moritz Schattel)
6:0 (47.min) - Moritz Schattel (John-Marvin Klunker)
7:0 (53.min) - Till Schwerdtfeger (Nils Coenen)
7:1 (75.min) - Dorfh./Höckend./Seif
8:1 (90.min) - Christoph Michel per Weitschuss

Gelungene 9NWM-Premiere

Am heutigen Spieltag kam mit der SpG Dorfhain/Höckendorf/Seifersdorf eine Truppe zu uns auf den Sonnenstein, welche ihre Spiele im 9er Norweger-Modell austrägt. Gespielt wird dabei von beiden Mannschaften mit neun Spielern über die volle Zeit. Für uns eine ganz neue Erfahrung. Wir erwarteten auf Grund der weiten Räume ein laufintensives und kräftezehrendes Spiel.

Unsere Gäste begannen sehr verhalten und so übernahmen wir recht bald den Ball und ließen diesen durch unsere Reihen laufen. Dabei waren die Jungs auf ruhigen Spielaufbau und sichere Passstafetten bedacht. Sie sollten mit ihren Kräften haushalten. Dennoch fehlte die eine oder andere Tempoverschärfung, die Steilpässe in die Tiefe. Also probierten sie es aus der Ferne und das mit Erfolg. In der 9. Minute brachte uns das Schlitzohr Moritz mit einer Bogenlampe 1:0 in Führung. In der 23. Minute packte dann Till den Hammer aus. Sein straffer Schuss schlug im Dreiangel ein. Moritz hatte auch Gefallen an Fernschüssen gefunden und erkannt, dass der Dorfhainer Torhüter oft sehr weit vor seinem Kasten stand. Ein weiterer hoher Ball brachte in der 35. Minute den nächsten Treffer für unsere FC-Truppe. Von unserem Gegner kam in dieser ersten Halbzeit sehr wenig in Richtung Marians Tor. Das Meiste vereitelte unsere Abwehr und kam doch einmal ein Abschluss zu Stande, war dieser harmlos. Da war unsere Mannschaft ganz anders aufgelegt und machte wieder richtig Spaß. Zum Ende der ersten Halbzeit erzielte sie noch zwei weitere Treffer, Till mit einem direkt verwandelten Freistoß und Lucas frei vorm Torwart nach schönem Zuspiel von Moritz.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste geendet hatte, mit einem FC-Tor. JM spielte einen genialen Pass auf den in der Mitte durchstartenden Moritz, dieser nahm den Ball in vollem Tempo in seinen Lauf mit und ließ dem Dorfhainer Torhüter dann keine Chance. Das war ein wunderschöner Angriff, welchen Moritz mit seinem dritten Treffer krönte. Till schien das aber nicht auf sich sitzen lassen zu wollen und zog nur sechs Minuten später wieder nach. Einen langen Ball, aus unserer Abwehr geschlagen, brachte er mit viel Einsatz und all seinem Willen im gegnerischen Netz unter und erhöhte damit das Ergebnis auf 7:0, ebenfalls sein drittes Tor am heutigen Tag. Die folgenden zwanzig Minuten plätscherte dann das Spiel nun so vor sich hin. Die meiste Zeit kreiste der Ball durch unsere Reihen und die Jungs erspielten sich auch mehrere Hochkaräter, aber vergaben einige davon haarsträubend. Der Gegner hatte nun nichts mehr zu verlieren und schaltete nun mehr Spieler in seine Angriffe ein. Da wir weit vorn standen und mittlerweile die Rückwärtsbewegungen nicht mehr ganz so schnell und in aller Konsequenz gegangen wurden, taten sich nun Räume und Möglichkeiten für die Dorfhainer auf. Mit einem Fehlpass luden wir sie dann auch noch zum Ehrentreffer ein. Ein ärgerlicher Schönheitsfleck. Doch zu mehr reichte es für unseren Gegner heute nicht. Den Schlusspunkt setzte heute Christoph in der 90. Minute, nach vier zuvor gescheiterten Versuchen. Freistehend bekam er den Ball zugespielt, konnte diesen sich zu Recht legen, zog aus 20 Metern ab, traf den Ball optimal und netzte zum 8:1 Endstand ein.

Alles in allem war dies heute wieder ein sehr gelungener Auftritt unserer A-Junioren. Und ehrlich gesagt, war es dann doch nicht das lauf- und kräftemäßig intensive Spiel, wie erst erwartet. Da hatten uns unsere B-Junioren in den Trainingsvergleichen unter der Woche mehr gefordert. Vielen Dank dafür.


Quelle: Volker
Das Wetter in Pirna